wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Kleiner Hundewelpe erschlagen: Polizei bittet auf Facebook um Hilfe bei Such ...

Kleiner Hundewelpe erschlagen: Polizei bittet auf Facebook um Hilfe bei Suche nach Tiermörder

News Team
12.09.2017, 12:21 Uhr
Beitrag von News Team

Die Hamburger Polizei bittet in sozialen Netzwerken öffentlich um Hilfe:
Am Morgen des 11. August 2017 fand ein Zeuge an der Buddestraße 1 in Hamburg-Wilhelmsburg einen verletzten Hundewelpen vor einem Mülltonnenverschlag. Er übergab ihn später Beamten der Polizei, die ihn von dort umgehend ins Tierheim brachten. Dort verstarb die kleine Hündin aber trotz Behandlung.

Die veterinärmedizinische Pathologie im Institut für Hygiene und Umwelt hat den Körper untersucht und kommt zu dem Schluss, dass die kleine Hündin gezielt geschlagen wurde und es dadurch zu Blutungen im Gehirn kam.


Die Polizei bittet öffentlich um Hinweise, damit die Person, die dem Hund das angetan hat, ihre gerechte Strafe erhält!

Infos zum Hund:
▶ weiblich
▶ ca. 2 Monate alt
▶ schwarz-braun, vermutlich Terrier-Mischling
▶ ca. 15cm groß
▶ kupierte Rute

Die Ermittler fragen:
❓ Wer erkennt den Hund und kann Angaben zu dessen Besitzern / Haltern machen?
❓ Wer hat den Hund am 11. August 2017 im Bereich der Buddestraße gesehen?
❓ Wer hat gesehen, wie der Hund an den Müllcontainern abgesetzt / abgelegt wurde?

Hinweise bitte an unser Hinweistelefon unter ☎ 040 4286 56789 oder an jede andere Polizeidienststelle!


__________________________________________________________________

Polizei rettet 42 Welpen aus den Fängen skrupelloser Tierquäler


Dieser Hund wurde AUF DROGEN gesetzt: Dann trifft er einen tierlieben Polizisten!

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.