wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Rektorin warnt: Kinderfänger lockt Grundschüler mit Welpen und Süßigkeiten

Rektorin warnt: Kinderfänger lockt Grundschüler mit Welpen und Süßigkeiten

News Team
15.09.2017, 11:50 Uhr
Beitrag von News Team

Über einen unheimlichen Kinderfänger berichtet der "Berliner Kurier". Die Polizei ermittle dazu bereits in mehreren Fällen. Einmal wurde der Gesuchte auf frischer Tat ertappt und gestört. Er konnte entwischen. Die Masche des Mannes: Er lockt die Kinder mit Süßigkeiten und Welpen.

In einem Eltern-Brief warnt die Direktorin der Fläming-Grundschule in Berlin:

Liebe Eltern, leider muss ich Sie darüber informieren, dass am Freitag, den 8. September 2017, ein Schüler unserer Schule durch den Zaun von einem fremden Mann angesprochen wurde. Der Unbekannte zeigte dem Kind einen Hundewelpen unter seiner Jacke erklärte dem Schüler, er könne noch mehr kleine Hunde sehen, wenn er mitkäme.

Der Junge handelte richtig, floh in die Schule und informierte Lehrer.


Die Polizei hat nach Informationen des "Berliner Kurier" Kenntnis von „drei weiteren, ähnlich gelagerten Fällen in den letzten Tagen und Wochen“ in Friedenau.

Tatorte waren ein weiteres Mal dieFläming-Grundschule und die Stechlinsee-Grundschule angesprochen. Auch hier versuchte der Unbekannte die Kinder zu sich nach Hause zu locken, indem er mehr Welpen oder Süßigkeiten versprach.

Am 8. August ertappten zwei Erzieherinnen einer Kindertagesstätte in der Sponholzstraße einen Unbekannten, wie das Blatt schreibt. Er soll auch eines der im Garten spielenden Kinder am Arm gestreichelt haben. Als ihn Erzieherinnen entdeckten, floh er.

Die Polizei fahndet nach dem Mann und verstärkt ihre Präsenz in den betroffenen Gebieten.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.