wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Knast-Fantasie von Kind-Killer Marcel Heße: Das will er mit einer blonden JV ...

Knast-Fantasie von Kind-Killer Marcel Heße: Das will er mit einer blonden JVA-Beamtin anstellen!

News Team
27.09.2017, 14:07 Uhr
Beitrag von News Team

Es waren grausame Szenen, die sich im März im Ruhrgebiet abgespielt haben: Marcel Heße tötete aus Mordlust ein Nachbarskind in Herne und anschließend noch eine weitere Person. Nach seiner Verhaftung gab die Polizei bekannt, dass der 19-Jährige aus Mordlust handelte und nach zwei gescheiterten Suizidversuchen einen Mord begehen wollte, um ins Gefängnis zu kommen.

Dort sitzt er nun, in der Justizvollzugsanstalt Wuppertal-Ronsdorf. Gerade wird ihm der Prozess gemacht. Immer neue Details im Gerichtssaal zeichnen eins düsteres Bild des jungen Mannes. Am vierten Prozesstag schilderte die Psychologin Charlotte L., wie sich Heße im Gefängnis verhält.

„Er ist anders als andere Gefangene“, sagt sie laut Bericht der "Welt". Wie die Zeitung weiter schreibt, stehe er in den Einzelfreistunden oft nur mit geschlossenen Augen da.

Die einzige Last sei jetzt, heißt es in der "Welt", Anfeindungen von Mitinhaftierten ausgesetzt zu sein, denn ihm sei „bewusst, dass, von der Moral her, einen Neunjährigen zu ermorden nicht das ist, was sonderlich beliebt macht“, so die Psychologin.

Auch Mordgedanken hegt Heße offenbar im Gefängnis. Die Psychologin erzählt, dass sich der 19-Jährige bei einer Justizangestellten mit langen blonden Haaren vorgestellt habe, wie es sei, sie mit ihren Haaren zu strangulieren, heißt es in der "Welt".

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.