wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Araber rauben Frau mit Kleinkind in S-Bahn aus - doch sie tritt zurück

Araber rauben Frau mit Kleinkind in S-Bahn aus - doch sie tritt zurück

News Team
27.09.2017, 18:26 Uhr
Beitrag von News Team

Die Polizei Hamburg fahndet nach zwei bislang unbekannten Männern, die am Montagmittag einer 35-Jährigen das Handy geraubt haben sollen. Als sie die Frau härter attackierten, trat sie zurück. Die weiteren Ermittlungen führt das Raubdezernat für die Region Harburg (LKA 184).

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen befand sich die spätere Geschädigte mit ihrem einjährigen Sohn im letzten Waggon der S3 in Richtung Neugraben. Die 35-Jährige hatte ihren Sohn auf dem Arm und hielt ihr Handy in der Hand. Ihr gegenüber saßen zwei Männer, die sich in arabischer Sprache unterhielten. Als die Bahn am S-Bahnhof Neuwiedenthal anhielt, riss einer der Männer der Geschädigten das Handy aus der Hand und versuchte den S-Bahn-Waggon zu verlassen.

Die 35-Jährige versuchte den Mann festzuhalten und wurde nun von dem zweiten Täter weggestoßen. Die Geschädigte griff erneut nach ihrem Handy und wurde hierauf von dem zweiten Täter zu Boden gestoßen. Der Mann versuchte nun, auch die Handtasche der Geschädigten zu rauben.

Erst als die Geschädigte nach ihm trat, habe der Mann von ihr abgelassen und die beiden Männer flüchteten aus der Bahn. Die Geschädigte verletzte sich durch den Sturz leicht. Das auf dem Arm getragene Kind blieb unverletzt. Die Geschädigte begab sich nach Hause und informierte anschließend die Polizei.

Die beiden Täter können von der Geschädigten wie folgt beschrieben werden:

Täter 1 (entwendete das Handy)


- männlich, - 20-23 Jahre alt
- ca. 175 cm groß,
- schlank,
- südländische Erscheinung
- auffallend dicke Lippen
- dunkle, kurze Haare
- Dreitagebart und Kinnbart
- hellgraue Jeans
- weißes Oberteil
- schwarze Lederjacke

Täter 2 (riss an der Handtasche)


- männlich
- 20-23 Jahre alt
- ca. 180 cm groß
- schlank
-südländische Erscheinung
- dunkle kurze Haare
- Dreitagebart und Kinnbart
- schwarze Jeans
- schwarzes Oberteil

Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können oder die Auseinandersetzung zwischen der Geschädigten und den Tätern am S-Bahnhof Neuwiedenthal beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 040/ 4286-56789 zu melden.

-----------

Video: Leichen ohne Namen - Wer kennt diese Toten?


Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren