wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Geisterfahrer auf der A1 brettert in Bagger! Was dann folgt, ist unglaublich ...

Geisterfahrer auf der A1 brettert in Bagger! Was dann folgt, ist unglaublich!

News Team
29.09.2017, 13:49 Uhr
Beitrag von News Team

Dramatische Szenen auf der A1: Bei dem Versuch, sich einer Polizeikontrolle durch Flucht zu entziehen, prallte der Fahrer eines VW Passat am Donnerstagabend (28.09.2017) in einem Baustellenbereich auf einen Bagger. Pkw und Bagger fingen Feuer.

Der 47-jährige VW-Fahrer war auf der A1 zwischen Lübeck-Zentrum und dem Autobahndreieck Bad Schwartau unterwegs. Wegen weit überhöhter Geschwindigkeit im dortigen Baustellenbereich sollte der Passat angehalten und kontrolliert werden. Doch dieser Kontrolle versuchte sich der Fahrer zu entziehen, indem er auf dem Rastplatz Sereetzerfeld wendete und als Falschfahrer weiter fuhr.

Dabei kam er in den dortigen, abgetrennten Baustellenbereich und kollidierte gegen 23.35 Uhr mit einem im Baufeld stehenden Bagger. Der Volkswagen geriet in Brand und das Feuer breitete sich auf den Bagger aus. Der PKW brannte vollständig aus, der Bagger wurde erheblich beschädigt. Der Fahrer konnte sich noch selbst aus dem PKW befreien und wurde durch Ersthelfer in sichere Entfernung gebracht. Schwer verletzt kam er in eine Klinik.

Überraschung bei der Überprüfung des Kennzeichens

Bei der Überprüfung des Fahrzeuges stellten die Beamten des Polizei- Autobahn- und Bezirksrevieres Scharbeutz (PABR) fest, dass der PKW nicht zugelassen war. Am Fahrzeug waren gefälschte Kennzeichen angebracht.

Bei dem Fahrer, der nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war, besteht der dringende Verdacht des Drogenkonsums.
_____________________________________________

Polnischer Autodieb rast auf Flucht mit 240 km/h fast Familie tot

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.