wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Video zeigt den Gift-Erpresser von Aldi, Lidl, Netto, Rewe, Norma, Rossmann  ...

Video zeigt den Gift-Erpresser von Aldi, Lidl, Netto, Rewe, Norma, Rossmann und dm

News Team
29.09.2017, 14:02 Uhr
Beitrag von News Team

Es ist ein großer Erpressungsfall, den die Polizei sehr ernst nimmt. Die Polizei spricht von einem skrupellosen Täter, der womöglich über Leichen geht.

Wie die „Bild“-Zeitung berichtet, sollen folgende Handelsketten betroffen sein: Aldi, Rossmann, Lidl, DM, Müller, Edeka, Norma, Rewe.


Der Täter hat letzte Woche in verschiedenen Friedrichshafener Einkaufsmärkten mehrere vergiftete Lebensmittelprodukte in Gläschen in Verkaufsregalen platziert.

Nach seinem Hinweis wurde die Babynahrung sichergestellt und untersucht. Das Ergebnis: Der Erpresser verwendet einen hochgiftigen Stoff, der Kinder töten kann.

Da nicht ausgeschlossen werden kann, dass es zukünftig zu einer Manipulation kommen könnte, werden Verbraucher deshalb aufgefordert, besonders auf Beschädigungen der Produktverpackungen oder das Fehlen des Unterdrucks (besonders bei Glasverpackungen mit Schraubverschluss) zu achten.

Deckel von ordnungsgemäß verschlossenen Gläsern weisen üblicherweise eine Wölbung nach innen auf, beim Öffnen ist ein Knackgeräusch zu hören.

Werden beim Einkauf verdächtige Produkte festgestellt, werden die Verbraucher gebeten, sofort das Verkaufspersonal zu informieren. Stellen Verbraucher zu Hause eine Manipulation von Verpackungen fest, können diese beim Ladengeschäft oder bei jeder Polizeidienststelle abgegeben werden.

Der Erpressung dringend verdächtig, zumindest daran beteiligt zu sein, ist der abgebildete Mann, der vergangene Woche in einem Lebensmittelmarkt in Friedrichshafen von einer Überwachungskamera erfasst wurde.

Achtung: Wer kennt diesen Mann?


Personen, denen der abgebildete Mann auffällt, die diesen in den vergangenen Tagen gesehen haben, die Hinweise zu seiner Identität geben können oder Auffälligkeiten im Zusammenhang mit dem Erpressungsfall wahrgenommen haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium Konstanz unter Tel. 0049 (0)7531 995 – 3434 oder Friedrichshafen.KD.callcenter@polizei.bwl.de in Verbindung zu setzen.

35 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
der bekäme seine vergifteten Gläser vorgesetzt und müsste sie essen.........Problem erledigt
  • 01.10.2017, 10:16 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wird Zeit das die Bundesregierung mit Putin wieder Freund wird ,dann könnten wir solche Typen dem Putin als Piplinebauer zur Verfügung stellen
  • 30.09.2017, 20:06 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
So wie es ausschaut, könnt ihr Die Suchaktion einstellen, der mutmaßliche Täter sei festgenommen worden.
(Oder steht das och nicht in der Bildzeitung?)
  • 30.09.2017, 17:57 Uhr
  • 1
hab es auch heute gehört und hoffe, dass jetzt ein ..richtiger.. Richter ein grandioses Urteil fällt
  • 30.09.2017, 20:55 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Falls er festgenommen werden kann, erwarte ich eine wirklich schnelle Verurteilung zu einer harten Strafe, aber nicht auf Bewährung !!!
  • 30.09.2017, 13:20 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich verstehe nicht, daß dieser Typ noch frei ist - auf den Bildern ist diese Person doch gut zu erkennen - irgend wer muß den doch kennen! Inzwischen ist ja wohl eine verdächtige Person gefasst worden.
Hoffentlich ist der Spuk bald vorüber
  • 30.09.2017, 11:25 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wenn man ihn findet,unter kontrolle von allen gläsern den inhalt essen lassen! spart viele zeit und geld.er soll Qualvoll enden!
  • 30.09.2017, 11:20 Uhr
  • 3
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Warum wurde Er noch nicht gefunden?Das Bild ist doch eindeutig zu erkennen.Irgend jemand muss Ihn doch kennen.
  • 30.09.2017, 10:16 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Mich wundert, dass der Mann noch nicht gefunden wurde. Er hat trotz der großen Brille ein Einprägsames Gesicht. Das müßten doch Leute die ihn kennen, längst wiedererkannt haben!"
  • 30.09.2017, 08:39 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Nur gut das Du mich nur in deinem Strang blockieren kannst Wolfgang Du guter Mensch.
Wenn Du nicht diskutieren kannst solltest Du besser in keinem Forum schreiben.
Ich bleibe dabei, dein Kommentar und deine Einlassung zu diesem Thema heute hier weiter unten in dem Strang wo Du mich und Björn geblockt hast, ist menschenverachtend.
Gute Nacht Wolfgang.
  • 29.09.2017, 21:56 Uhr
  • 1
Haha, mich hat dieser .... auch blockiert, was mir weiter nichts ausmacht, denn wer aus einer ernsten Warnung vor Straftaten und um bitte der Mithilfe ... dann eine politische (Hetz)Notiz gegen eine Partei macht, kann (in meinen Augen)nicht ganz ....
Das grenzt eigentlich schon an Volksverhetzung ....
  • 30.09.2017, 11:05 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das groesste Uebel ist die offene Psychiatrie!!! So etwas gehoert fuer immer weggesperrt. Der Irre schluckt 1x seine Medikamente nicht, uns schon gehts los.
  • 29.09.2017, 21:40 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.