wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Schwester seit 28 Jahren vermisst! Ex-LKA-Chef findet ihre Leiche in einem f ...

Schwester seit 28 Jahren vermisst! Ex-LKA-Chef findet ihre Leiche in einem fast perfekten Versteck

News Team
03.10.2017, 10:20 Uhr
Beitrag von News Team

Der ehemalige LKA-Chef Wolfgang Sieglaff hat mit 75 Jahren den Fall seines Lebens geklärt. Nach 28 Jahren hat er die Leiche seiner Schwester gefunden.

Birigit M. war im Sommer 1989 aus ihrem Haus nahe Lüneburg verschwunden.

Zuerst galt der Mann der Vermissten, ein Unternehmer, als Verdächtiger. Doch die Vorwürfe erhärteten sich nicht.

Später konzentrierten sich die Ermittlungen auf Friedhofsgärtner Kurt Werner M.

Doch ein Mord konnte ihm niemals nachgewiesen werden. Der Friedhofsgärtner saß wegen anderer Delikte ein und nahm sich in den 90er –Jahren im Gefängnis das Leben.

Entscheidende DNA-Spur!

Erst moderne Kriminaltechnik legte die Grundlage für den nun erreichten Durchbruch in dem Alt-Fall. Die DNA von Birgit M. ließ sich auf Fesseln nachweisen, die beim Friedhofsgärtner gefunden wurden.

Die Indizien mehrten sich, dass doch er es gewesen sein muss. Wolfgang Sieglaff ließ nicht locker. Grabungen auf dem Grundstück des toten Friedhofsgärtners führten die Ermittler zur Leiche der Vermissten. Die Überreste wurden unter der Bodenplatte einer Garage gefunden.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.