wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Mordverdacht gegen Onkel: Junge (11) bis zur Bewusstlosigkeit misshandelt

Mordverdacht gegen Onkel: Junge (11) bis zur Bewusstlosigkeit misshandelt

News Team
10.10.2017, 12:50 Uhr
Beitrag von News Team

Was ist mit Florian (11, Name geändert) passiert? Diese Frage stellt sich die Polizei in Neuss. Der Junge war am vergangenen Donnerstag in der Wohnung seines Onkels Sven F. (41) zusammengebrochen und liegt seitdem bewusstlos im Krankenhaus.

Der vorbestrafte Onkel gab laut "Bild" an, den 11-Jährigen am Tattag im Badezimmer lebensgefährlich verletzt zu haben. Doch möglicherweise geht das Martyrium des Jungen noch viel länger.
Nach "Bild"-Informationen gibt es am Körper des Jungen kaum eine Stelle, die keine Verletzung aufweist.

Die Ermittler hegen den Verdacht, dass Florian über einen längeren Zeitraum hinweg misshandelt wurde. Staatsanwalt Martin Stücker sagte:

Laut Rechtsmediziner hat der Junge ein zu unterschiedlichen Zeiten zugefügtes Verletzungsbild. (…)Wir ermitteln nun, wer für die früheren Verletzungen verantwortlich ist.

Onkel ist bereits vorbestraft

Florian lebte seit zehn Wochen mit dem Einverständnis seiner Eltern bei Onkel und Tante, obwohl der Onkel vor etwa zehn Jahren schon einmal eine einjährige Haftstrafe wegen Körperverletzung abgesessen hatte.

Dem Jugendamt ist die Familie bekannt. Dazu äußern wollte sich die Stadt jedoch auf "Bild"-Anfrage nicht. Der Onkel sitzt mittlerweile wegen versuchten Mordes in Untersuchungshaft.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Für uns im Einsatz! Dieses Video ist, was die Retter da draußen verdienen


Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.