wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
"Wer tut das meinem Mädchen an?" Terroristische Vereinigung klaut Neunjährig ...

"Wer tut das meinem Mädchen an?" Terroristische Vereinigung klaut Neunjähriger Kaninchen!

News Team
13.10.2017, 10:06 Uhr
Beitrag von News Team

Die kleine Kim trauert um ihre beiden Kaninchen. Lange hat die Neunjährige ihre Eltern bearbeiten müssen, um endlich Neo und Moritz zu bekommen. Doch nun sind die Tiere in der Nacht zum Montag von einer Terroristischen Vereinigung geklaut worden. Sie haben lediglich ein Bekennerschreiben hinterlassen.

Jeden Tag hat Kim ihre beiden Lieblinge noch vor der Schule mit frischen Wasser und Grünfutter versorgt. Das schreibt die "Welt". Als sie jedoch vor einigen Tagen von der Schule nach Hause kommt, ist der Käfig der Zwergkaninchen leer. Eine Welt bricht für das Mädchen aus Neumünster in Schleswig-Holstein zusammen. Selbst ernannte Tierschützer haben Neo und Moritz gestohlen. Gegenüber der "SHZ" sagt Kim:

Das ist so gemein. Wer tut so etwas?

Die skrupellosen Diebe hinterlassen im Stall ein Bekennerschreiben mit einer Drohung. Dort steht, dass es sich um Mitglieder der A.L.F. handelt – der international agierenden Animal Liberation Front. In der "SHZ" heißt es, dass das FBI die Organisation als terroristische Vereinigung einstuft. In dem Brief, den sie an Kim geschrieben haben steht:

Wir haben Eure Kaninchen aus seinem Gefängnis befreit. Ihr seid Tierquäler! Kaninchen sind Rudeltiere und brauchen viel Platz! Es lebt jetzt an einem schöneren Ort.

Der Großvater der Familie hat extra für die beiden einen Auslauf gebaut, damit sie genug Platz und Bewegung haben. Vater Björn erzählt, dass seine Tochter viel geweint hat und sehr traurig ist:

Da wurde mit Vorsatz fremdes Eigentum gestohlen – und nicht nur das. Die Kaninchen sind doch Familienmitglieder. Das ist ein echter Verlust.

Im zweiten Teil des Briefes wird es noch schlimmer.

"Solltet ihr Euch ein neues Tier holen, werden wir auch das holen kommen! Wir beobachten Euch!"

Er appelliert an die Diebe:

Diese Menschen sollen nachdenken, was sie meiner Tochter angetan haben, über ihren Schatten springen und die Tiere an uns zurückgeben.

Die Familie hat nun Anzeige bei der Polizei Neumünster wegen Diebstahls erstattet. Falls Sie den Kaninchen-Dieb gesehen haben, nimmt die Polizei Hinweise unter 04321/9450 entgegen.


___________________________________________________


An einen Pfosten gebunden: Tierquäler schauen Anna beim Sterben zu, doch die Hündin ist stärker

Mehr zum Thema

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
A.L.F. als Name einer Tierschutzgruppe zu verwenden ist ein bisschen dämlich

  • 13.10.2017, 11:06 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.