wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Tierquäler zerquetscht 79 Ferkel! Seine Begründung ist einfach widerwärtig!

Tierquäler zerquetscht 79 Ferkel! Seine Begründung ist einfach widerwärtig!

News Team
13.10.2017, 13:35 Uhr
Beitrag von News Team

Das ist einfach nur widerwärtig. Ein spanischer Arbeiter ist ein Gehe voller Ferkel gesprungen und hat dabei Dutzende Tiere getötet. Gemeinsam mit einem Kollegen filmte der damals 19-Jährige die Tat und stellte sie ins Internet.

Nun wurde er zu 15 Monaten Haft und einer Geldstrafe von 4740 Euro verurteilt, wie es im "Spiegel" heißt.

19 der Ferkel starben sofort, weitere 60 wurden verletzt, starben später oder mussten eingeschläfert werden.

Das berichtet „El Mundo“, ein spanisches Nachrichtenmagazin.

Darin sagt der Mann, er wollte keines der Tiere absichtlich verletzten oder gar töten wollen. Er sei zwar auf die Tiere gesprungen, sie sollen ihm aber ausgewichen sein. Die Videoaufnahmen erzählen allerdings eine andere Geschichte. Sein Kollege, der ebenfalls auf der Farm arbeitet, wurde laut den spanischen Medienberichten zu 15 Monaten Haft verurteilt.

In der Anklage heißt es, dass der Mann die Ferkel wie ein Trampolin oder einen Pool genutzt hat.

Der inzwischen 20-jährige Mann hat sich bei dem Farmbesitzer für seine „kindliche Dummheit“ entschuldigt. Er muss jeweils 60 Euro pro Ferkel an den Farmbesitzer zahlen und darf dreieinhalb Jahre nicht mehr mit Tieren arbeiten.

Der Vorfall ereignete sich im Januar 2016.
______________________________

Teer-Vergiftung durch Tierhasser: Hund Petróleo kämpft und sucht nun ein neues Zuhause


Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.