wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Im Wrack eingeklemmt: Mann (27) überlebt Horrorunfall und pöbelt gegen seine ...

Im Wrack eingeklemmt: Mann (27) überlebt Horrorunfall und pöbelt gegen seine Retter

News Team
21.10.2017, 15:57 Uhr
Beitrag von News Team

Glück im Unglück hatten zwei junge Amerikaner, die mit ihrem Dodge Charger auf der Kreisstraße 1050 bei Ludwigsburg einen verheerenden Autounfall verursachten.


Der 27-Jährige Fahrer war laut Bild mit seinem 26-jährigen Freund am frühen Samstagmorgen gegen 4:55 Uhr in Richtung Weil im Schönbuch unterwegs.
Kurz vor dem Ortsschild flog der Fahrer - mit vermutlich viel zu hoher Geschwindigkeit - aus einer Linkskurve und rechts von der Straße ab.

Er rammte zwei Leitpfosten, krachte gegen mehrere Bäume, überschlug sich und blieb mit seinem völlig zerstörten PKW schließlich auf einem Acker liegen.
Während der Beifahrer sich ins Freie retten konnte, war der Fahrer zunächst im Wrack eingeklemmt. Ein Anwohner eilte mit einem Radlader zur Hilfe und befreite den 27-Jährigen.

Fahrer bepöbelt seine Retter

Ein Polizeisprecher sagte gegenüber der Bild-Zeitung:


Die beiden hatten alles Glück der Erde, dass sie noch am Leben sind.

Das sah der Fahrer offenbar anders. Statt sich für die Rettung zu bedanken, reagierte er aggressiv und beschimpfte die Einsatzkräfte. Beide Insassen waren vermutlich alkoholisiert, so dass Blutproben angeordnet wurden. Sie wurden in ein Krankenhaus eingeliefert.

Die Feuerwehr war mit sieben Fahrzeugen und 70 Rettungskräften, der Rettungsdienst mit fünf Fahrzeugen und zwölf Einsatzkräften vor Ort. Die Polizei mit mehreren Streifenwagen.

Die Kreisstraße musste aufgrund der Bergungsarbeiten für mehrere Stunden in beiden Richtungen gesperrt werden. Der Sachschaden soll sich auf rund 35.000 Euro belaufen.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kritische Sicherheitslücke bei WLAN – so können Sie sich schützen


Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.