wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Mann filmt Unfall-Auto und Verletzte und blockt Rettungskräfte ab - Situatio ...

Mann filmt Unfall-Auto und Verletzte und blockt Rettungskräfte ab - Situation eskaliert total

News Team
24.10.2017, 12:25 Uhr
Beitrag von News Team

Ein 22-jähriger Autofahrer kam in Konstanz von der Straße ab, streifte zwei Fußgänger und prallte gegen eine Schaufensterscheibe.

Dabei wurden der 22-Jährige und die beiden Fußgänger verletzt. Sie mussten durch den Rettungsdienst versorgt werden.

Schockierend ist, was ein Gaffer (51) an der Unfallstelle trieb. Um vom Auto und den Verletzten Aufnahmen machen zu können, bremste er ab. So blockierte er nachfolgende Rettungskräfte.

Die Aufforderung eines Feuerwehrlers, die Unfallstelle zügig zu passieren ignorierte der Mann ebenso wie die gleiche Anweisung eines Polizeibeamten.

Bei der anschließenden Kontrolle zeigte er sich völlig uneinsichtig, beleidigte die Einsatzkräfte und musste deshalb wegen Störung einer Amtshandlung vorläufig festgenommen werden.

Da er sich dagegen sperrte, wurde er von den Einsatzkräften aus seinem Fahrzeug gezogen und gefesselt. Erst danach war es möglich, sein blockierendes Fahrzeug zur Seite zu fahren und damit den Rettungskräften die ungehinderte Zufahrt zur Unfallstelle zu ermöglichen. Gegen den Autofahrer wird wegen Behinderung von hilfeleistenden Personen und Beleidigung ermittelt.

2 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Führerschein weg nehmen und im Krankenhaus Sozialstunen ableisten
  • 13.11.2017, 17:39 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Führerscheinentzug auf Lebenszeit und zusätzlich eine empfindliche Spührbare Strafe
  • 26.10.2017, 10:45 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.