wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Nachbarn erschossen: Friedrich F. flieht in Hitler-Bus - Fahndung im Schenge ...

Nachbarn erschossen: Friedrich F. flieht in Hitler-Bus - Fahndung im Schengen-Raum

News Team
30.10.2017, 09:54 Uhr
Beitrag von News Team

Es ist eine Großfahndung im Schengen-Raum! Mit einem Gewehr hat der 66-jährige Friedrich F. in der Umgebung von Graz zwei seiner Nachbarn getötet. Eine Frau verletzte er zudem schwer. Der Mann ist in einem VW mit dem Kennzeichen, GU-5WTH, auf der Flucht.



Ein Bild zeigt den Transporter mit einem Transparent, auf das "Heil Hitler" geschrieben steht. Darunter eine Internet-Adresse, die teilweise verdeckt ist: justiz-xxx.at

Die Polizei teilt mit, Hinweise auf ein verdächtiges Fahrzeug erhalten zu haben. Ist es der Hitler-Bus von Friedrich F.

Der Täter gilt als extrem gefährlich, politische motiviert und unberechenbar. Polizisten überwachen zusätzlich gefährdete Objekte und Institutionen. - derstandard.at/2000066840794/Zwei-Tote-nach-Schuessen-in-der-Steiermark-Taeter-fluechtig

Bitte alle Hinweise mittels Notruf an die Polizei. Den Mann nicht ansprechen!

Wie die Kleine Zeitung berichtet, handelt es sich bei dem Tatverdächtigen um Friedrich F. Er hat seine Nachbarn Gerhard E. (64) und Adelheid H. (65) umgebracht. Eine 48-jährige Frau wurde durch eine Schussverletzung schwerste verwundet. Bei dem Konflikt soll es um eine Grundstücksdurchfahrt gegangen sein.

In skurrilen Videos wetterte er auf Youtube gegen die Justiz und die Richterschaft.

HIER GEHT'S ZUM BILD

Möglicherweise handelt es sich um eine Beziehungstat.

____________________________________________________________________________

Polizei befreit Frau aus Händen von Vergewaltiger und Massenmörder


Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.