wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Minderjährige im Schwimmbad unter Wasser fotografiert - Seine Ausrede ist un ...

Minderjährige im Schwimmbad unter Wasser fotografiert - Seine Ausrede ist unglaublich!

News Team
01.11.2017, 13:39 Uhr
Beitrag von News Team

In einem Freizeitbad trieb ein Spanner sein Unwesen und fotografierte hemmungslos Minderjährige unter Wasser im Becken. Als ihm ein Mitarbeiter das Handwerk legte versuchte er sich heraus zu reden.

Oranienburg - Mitarbeiter eines Freizeitbades verständigten am 29.10. gegen 15.00 Uhr die Polizei, weil ein Badegast offenbar unter Wasser Bilder von anderen Badegästen angefertigt hatte und diese nicht vorzeigen wollte, sondern stattdessen die SD-Karte aus der Kamera entfernte und einsteckte.

Nach den ersten Ermittlungen hatte tatsächlich ein 58-jähriger Berliner mit einer wasserdichten Digitalkamera Bild- und Filmaufnahmen vor allem von weiblichen Gesäßen angefertigt, zum Teil von Minderjährigen. Durch die Polizeibeamten wurde sowohl die Kamera als auch der Datenträger sichergestellt.

Der 58-Jährige gab an, die Kamera für einen bevorstehenden Urlaub testen zu wollen.

Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch Bildaufnahmen eingeleitet. Vor Ort konnte durch die Beamten nur noch eine 14-jährige Geschädigte von den Aufnahmen identifiziert werden. Durch Mitarbeiter des Bades wurde gegenüber dem Beschuldigten ein lebenslanges Hausverbot ausgesprochen und durch die Polizeibeamten wurde er belehrt.
________________________________________________________________________

Starbucks-Kunde bringt bewaffneten Räuber zu Boden


Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.