wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Ghanaer greift im Zug Fahrgäste an! Was dann passiert, ist unglaublich!

Ghanaer greift im Zug Fahrgäste an! Was dann passiert, ist unglaublich!

News Team
02.11.2017, 09:54 Uhr
Beitrag von News Team

Übler Angriff auf einen Beamten: Gestern Morgen (1. November) wurde ein Bundespolizist von einem 43-jährigen Mann derart in die Hand gebissen, dass er seinen Dienst abbrechen und sich in einem Krankenhaus behandeln lassen musste.

Gegen 0:30 Uhr wurden Einsatzkräfte der Bundespolizei im Essener Hauptbahnhof zum RE 1 gerufen (Düsseldorf -Essen). In dem Zug war es zu einer Schlägerei gekommen. Ein 43-jähriger Mann aus Bochum soll dort mehrere Reisende angegriffen haben.

Einsatzkräfte nahmen den Sachverhalt auf und brachten den Bochumer für einen Atemalkoholtest zur Wache. Dort wurde später festgestellt, dass der ghanaische Staatsangehörige mit 1,4 Promille alkoholisiert war. Als er später die Wache verlassen durfte. weigerte sich der Mann und verlangte von den Bundespolizisten, dass sie ihn nach Hause fahren.

Daraufhin wurde ihm geholfen die Wache zu verlassen. Das nahm der Mann offensichtlich zum Anlass, einen 49-Jährigen Bundespolizisten mit Faustschlägen anzugreifen. Bei seiner Überwältigung biss der Mann einem Bundespolizisten dermaßen in die Hand, dass er eine blutende Wunde davontrug.

Bei seiner anschließenden Behandlung im Krankenhaus wurde während der Reinigung der Wunde, ein Zahnstück aus dieser entfernt. Der Beamte wird voraussichtlich mehrere Tage ausfallen.

Gegen den 49-Jährigen, der bereits wegen Körperverletzung polizeibekannt ist, wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung, Beleidigung und Widerstands eingeleitet.

________________________

Mann wird vom Zug erfasst: Dieses Video zeigt, warum ihr NIE über die Gleise gehen dürft


Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.