wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Dieses Polizei-Bild ist keine Fotomontage! Was danach passierte, glaubt kein ...

Dieses Polizei-Bild ist keine Fotomontage! Was danach passierte, glaubt kein Mensch!

News Team
02.11.2017, 11:46 Uhr
Beitrag von News Team

Dienstagnachmittag, 31.10.2017, auch für manchen Bahnreisenden des Kölner Hauptbahnhofes ein "gruseliger" Anblick: Ein Betrunkener steht am Bahnsteig acht und uriniert auf die anfahrende Bahn mit erhobenen Mittelfinger. Die alarmierten Bundespolizisten nahmen den "Trunkenbold" vorläufig fest. Dabei leistete er Widerstand und beleidigte die Polizisten.

Nachdem die Einsatzkräfte der Bundespolizei wegen exhibitionistischer Handlungen zum Bahnsteig acht im Kölner Hauptbahnhof gerufen worden, trafen sie auf einen 25 Jährigen Litauer, der umgehend die Polizisten mit den Worten: "Verpiss Dich!" anpöbelten.

Die Beamten brachten den Wildpinkler, der zuvor von der Bahnsteigkante mit erhobenem Mittelfinger gegen einen anfahrenden Zug uriniert hatte, zur Dienststelle. Von seinem aggressiven Verhalten ließ er nicht ab und musste mit Hand- sowie Fußfesseln fixiert werden. Mit knapp zwei Promille verblieb er im polizeilichen Gewahrsam. Anhand einer Videoauswertung konnte das lebensgefährliche Wildpinkeln mit erhobenem Mittelfinger aufgezeichnet werden. Der Mann hatte einen guten Schutzengel, dass er in seinem Zustand nicht in die Gleise gefallen ist und vom Zug erfasst wurde.

Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen exhibitionistischer Handlungen, Bedrohung, Beleidigung sowie Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ein.

Bei seiner Vernehmung am Mittwoch konnte der Aggressor sich an nichts erinnern, mit Ausnahme des außergewöhnlich hohen Alkoholkonsums mit seinen Freunden.

Aufgrund fehlender Haftgründe wurde der Litauer gestern Nachmittag wieder auf freien Fuß gesetzt.
___________________________

Mann wird vom Zug erfasst: Dieses Video zeigt, warum ihr NIE über die Gleise gehen dürft


Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.