wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Lkw kippt nach verheerendem Crash zwischen A4 und A9 - Bergung dauert viele  ...

Lkw kippt nach verheerendem Crash zwischen A4 und A9 - Bergung dauert viele Stunden

News Team
06.11.2017, 15:18 Uhr
Beitrag von News Team

Die Bergung eines Sonntagnacht auf der A4 am Hermsdorfer Kreuz verunfallten Lkw dauert noch an. Die Überfahrt aus Richtung Frankfurt/M. zur A9 Berlin und München ist gesperrt.



Heute Morgen um 02.00 Uhr war der 24- jährige Lasterfahrer aus Leipzig kurz vor dem Hermsdorfer Kreuz mit seinem Lkw ins Schleudern geraten. Der Sattelzug fuhr gegen die Leitplanke, welche die Hauptfahrbahn von der Nebenfahrbahn zur A9 trennt und kippte nach rechts um. Der Lastzug kam auf der rechten Leitplanke halb außerhalb der Fahrbahn zum Liegen.





Seither werden die geladenen Möbelteile mit Unterstützung des Technisches Hilfswerk Ortsverband Gera aus dem Lkw entladen und abtransportiert. Im Anschluss wird der Sattelzug geborgen und abgeschleppt. Erst dann kann das durch den ausgelaufenen Diesel verunreinigte Erdreich ausgetauscht werden. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 67.000 Euro.

Die Bergung und Sperrung wird bis in die Nachmittagsstunden andauern.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.