wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Sie versuchten, einen Wehrlosen anzuzünden - jetzt sind sie geschnappt!

Sie versuchten, einen Wehrlosen anzuzünden - jetzt sind sie geschnappt!

News Team
10.11.2017, 14:13 Uhr
Beitrag von News Team

+++ Update am 12.11.2017 um 14:30 Uhr +++


Seit Freitag fahndete die Polizei nach zwei Männern, die Selfies mit einem Wehrlosen gemacht hatten - und dann versuchten, ihn anzuzünden. Jetzt konnte die Polizei beide schnappen.

Wie die tz berichtet, handelt es sich bei den beiden Männern um in Starnberg lebende Italiener, die sich öfter am Hauptbahnhof aufhalten. Der dunkelhaarige Täter (25) stellte sich am Samstag gegen 16.15 Uhr bei der Polizeiinspektion Starnberg. Er wird nach seiner Vernehmung heute dem Haftrichter vorgeführt. Er gab den Beamten auch Hinweise auf seinen Mittäter (29), der im Laufe des späten Samstagabends an seiner Arbeitsstelle in München-Neuhausen angetroffen und festgenommen werden konnte.

Die Tatverdächtige gestanden die Tat, erklärten aber, sich nur einen Spaß erlaubt zu haben.

+++ Ursprüngliche Meldung +++


Beinahe hätten diese zwei einen Menschen getötet: Wie bereits berichtet, ereignete sich am Donnerstag, 02.11.2017, gegen 00.50 Uhr, eine versuchte gefährliche Körperverletzung, bei der eine Plastiktüte eines 51-jährigen Obdachlosen auf dem S-Bahnsteig am Münchner Hauptbahnhof angezündet wurde.

Durch die Auswertungen von Videoaufzeichnungen ergaben sich erfolgsversprechende Ermittlungsansätze, die sich jedoch bislang nicht bestätigt haben.

Es erging nun ein richterlicher Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung.

Täterbeschreibung:
Haupttäter:
Scheinbares Alter 18-20 Jahre alt, ca. 170-180 cm groß, arabisch-nordafrikanisches Aussehen, schlanke Figur, extrem kurze, rasierte Haare; bekleidet mit schwarzem Cap, schwarze Steppjacke, weiß/grauer Kapuzenpulli, blau Jeans, schwarze Sportschuhe, Raucher.

Mittäter:
Scheinbares Alter 18-20 Jahre alt, 170-180 cm groß, arabisch-nordafrikanisches Aussehen, schlanke Figur, nackenlange, dunkle, gewellte Haare, Kinn-/Backenbart; bekleidet mit blauer Steppjacke mit Kapuze, dunkler Hose, dunklen Sportschuhen mit weißer Sohle, Raucher.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall am Bahnsteig geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 13, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Auslobung:

Personen, welche die beiden Gesuchten erkennen, werden gebeten sich mit dem Kommissariat 13 des Polizeipräsidiums München, unter der Rufnummer 089 / 2910-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Zur Klärung der Tat hat das Bayer. Landeskriminalamt die Summe von 1.000,-- Euro ausgelobt, für Hinweise, die zur Klärung der Tat oder zur Ergreifung des Täters führen. Die Zuerkennung und Verteilung erfolgt unter Ausschluss des Rechtsweges. Sie ist ausschließlich für Privatpersonen und nicht für Beamte zu deren Berufspflicht die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört, bestimmt.

______________________________

Mehrfach-Killer, Axtmörder, Messerstecher: Polizei sucht diese Verbrecher

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.