wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Papa (40) ersticht sein Kind (3) auf dem Spielplatz - andere Kinder mussten  ...

Papa (40) ersticht sein Kind (3) auf dem Spielplatz - andere Kinder mussten zusehen!

News Team
14.11.2017, 09:49 Uhr
Beitrag von News Team

Als die Polizei am Tatort eintraf, war der Vater (40) immer noch dabei, das Kind (3) zu malträtieren. Welches Motiv er für die bestialische Bluttat hatte ist noch völlig offen.

Wie infoticker.ch berichtet, ereignete sich das entsetzliche Verbrechen auf einem Spielplatz in Porvoo, der zweitältesten Stadt Finnlands. Zuvor hatte der Vater sein Kind ohne Erlaubnis der Mutter zu Hause abgeholt und es zum Spielplatz in der Nähe einer Schule gebracht. Dort stach er ohne erkennbaren Grund plötzlich auf das Kleine ein. (Es wurde nicht bekannt, ob es sich um einen Buben oder ein Mädchen handelte.) Mehrere Schulkinder der benachbarten Schule wurden Zeugen der Bluttat. Als die Polizei gegen 8:00 Uhr eintraf, war der Angriff noch immer im vollen Gange.

Das Kind musste schwer verletzt mit einem Hubschrauber in eine Klinik geflogen werden, wo es verstarb.

Der Vater des Opfers wurde festgenommen. Die Polizei ermittelt gegen ihn wegen Totschlags. Die Schüler, die unfreiwillig Zeugen des Übergriffs wurden, mussten grösstenteils psychologisch betreut werden.
___________________________________________________________________________________

Vier Kinder tot, weil ein Fahrer ins Handy schaut: Unfall-Video soll Warnung für alle sein

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren