wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Tierquäler übergießt Hund bei minus 32 Grad mit Wasser

Tierquäler übergießt Hund bei minus 32 Grad mit Wasser

News Team
28.11.2017, 15:16 Uhr
Beitrag von News Team

Schreckliche Bilder aus Russland schockieren Tierfreunde weltweit.

In der für ihre grimmige Kälte bekannte sibirischen Stadt Jakutsk hat ein Tierquäler einen Hund mit Wasser übergossen. Bei minus 32 Grad!

Das Tier fror am Boden fest. Tierschützer fanden den bibbernden Hund. Sie konnten ihn vom Boden lösen und zu einem Tierarzt bringen.

Dort die enttäuschende Nachricht: Die Schäden waren bereits zu groß, der Hund musste eingeschläftert werden.

Ein schockierendes Video der Tierschützer, das den Hund im Todeskampf zeigt, sorgte weltweit für Empörung. Jetzt wollen sich die örtlichen Behörden dafür einsetzen, dass der Hunde-Quäler bestraft wird.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren