wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Todes-Kommando auf der Flucht - Obduktion bringt Klarheit - Fluchtauto gefun ...

Todes-Kommando auf der Flucht - Obduktion bringt Klarheit - Fluchtauto gefunden

News Team
30.11.2017, 15:15 Uhr
Beitrag von News Team

Ein Todes-Kommando mit sechs Tätern hat in der Nacht zum Mittwoch bei Gießen einen Mann umgebracht. Die Feuerwehr fand ihn gefesselt ans Bett und durch Flammen entstellt in einem Haus in Laubach-Gonterskirchen. Es läuft eine Großfahndung nach den Raubmördern.


Gegen 01.20 Uhr hatten die Beamten am Mittwoch einen Notruf aus Laubach-Gonterskirchen erhalten. Nachbarn hatten kurz zuvor Knallgeräusche und wenig später Hilfeschreie aus einem nahgelegenen Wohnhaus gehört.

Das Wohnhaus in der Straße "Am Heiligenstock" brannte. Die Zeugen konnten eine Frau, die sich in der Nähe eines Fensters aufhielt, aus dem Haus befreien. Die verständigte Feuerwehr entdeckte bei den Löscharbeiten in dem Haus die Leiche im Keller.

Nun liegen neue Erkenntnisse vor. Eine Obduktion hat ergeben, dass der Geschädigte durch multiple Gewalteinwirkung und damit vor dem Brand getötet wurde.


Die Frau befindet sich aktuell noch in ärztlicher Behandlung. Es besteht keine Lebensgefahr. Das Paar soll einem Bericht der "Bild" zufolge gequält worden sein. Die Frau war rund vier Stunden in der Gewalt der Bande.

Die Täter, die französisch und marokkanisch gesprochen haben, sind weiter auf der Flucht.

Am Donnerstagnachmittag ist gelungen, den entwendeten silbernen Audi des Toten in Wieseck sicherzustellen. Das Fahrzeug wurde abgeschleppt und zur Polizei verbracht, die nun entsprechende Spurenuntersuchungen vornimmt.

Bei den Tätern soll es sich um sechs Personen, die dunkel gekleidet und maskiert waren, handeln. Die Personen sollen sich in auf marokkanisch und französisch unterhalten haben. Eine weitere Beschreibung liegt derzeit noch nicht vor.


Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.
Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren