wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Totes Baby in Eimer in Erdloch gefunden: Die Polizei weiß jetzt, wer die Mut ...

Totes Baby in Eimer in Erdloch gefunden: Die Polizei weiß jetzt, wer die Mutter ist

News Team
04.12.2017, 17:20 Uhr
Beitrag von News Team

Am 12. November 2017 wurde in den Nachmittagsstunden am Rand des aldgebietes "In der Beek" ein totes Baby gefunden. Das kleine Mädchen befand sich in einem kleinen blauen Eimer (ähnlich Kosmetikeimer) und war mit zwei Handtüchern bedeckt. Für den Eimer wurde ein kleines Loch gegraben. Dieses Erdloch befand sich direkt neben dem Waldweg, der von der Bushaltestelle Falkenberg zum Wohngebiet Bergerheide führt und parallel zur Straße "In der Beek" verläuft.

Die Polizei startete daraufhin einen Zeugenaufruf.

Die Herkunft des Neugeborenen ist jetzt geklärt.


Am Wochenende meldete sich die Mutter des toten Mädchens bei der riminalpolizei. Es handelt sich um eine 16-Jährige aus Wuppertal. Sie hatte Anfang Oktober von Dritten unbemerkt das Baby entbunden und anschließend an der späteren Fundstelle vergraben.

Die Jugendliche befindet sich derzeit in Obhut der Erziehungsberechtigten. Die genauen Umstände der Geburt sind zurzeit noch ungeklärt. Die Untersuchungen diesbezüglich dauern an.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren