wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
"U-Bahn-Treter" krankenhausreif geprügelt - Wie es zur Attacke kommen konnte ...

"U-Bahn-Treter" krankenhausreif geprügelt - Wie es zur Attacke kommen konnte, ist pure Ironie!

News Team
09.12.2017, 11:36 Uhr
Beitrag von News Team

Der 28-jährige "U-Bahn-Treter" Svetoslav Stoikov, der wegen einer brutalen Attacke auf eine Berliner Studentin zu zu drei Jahren Haft verurteilt worden war soll laut Informationen der "Bild" im Gefängnis "attackiert und krankenhausreif geprügelt worden sein". Der Vorfall soll sich am Freitagnachmittag in der JVA-Heidering in Großbeeren (Brandenburg) ereignet haben.

Dem Bericht der "Bild" zufolge, sollen Mithäftlinge Stoikov in der sogenannten Laufzeit aufgelauert haben, in der Gefangene etwa zehn Minuten Zeit haben, sich zu Arbeitsstellen oder anderen Abteilungen der Justizvollzugsanstalt zu begeben. Hier sei der Mann, der mit seiner brutalen Attacke im Oktober 2016 für großes Entsetzen gesorgt hatte, von seinen Mithäftlingen krankenhausreif geschlagen worden.

Ironie: U-Bahn-Treter wurde "sicherheitsverlegt"
Der veruteilte Bulgare Stoikov sei erst am Freitag in die JVA-Heidering gebracht worden, weil er in der Justizanstalt Tegel nicht mehr "sicher" gewesen sei. Doch auch in seinem neuen Gefängnis dürfte es sich schnell herumgesprochen haben, was der neue Ankömmling getan hatte.


Deutschlands gefährlichste U-Bahn


Stoikov war vergangenen Juli zu zwei Jahren und elf Monaten Haft wegen gefährlicher Körperverletzung verurteilt worden. Am 27. Oktober 2016 hatte er einer Studentin am U-Bahnhof Hermannstraße in Berlin-Neukölln von hinten in den Rücken getreten. Das Opfer war dadurch kopfüber eine Treppe heruntergestürtzt, brach sich den Arm und erlitt eine Kopfverletzung. Eine Überwachungskamera hatte die brutale Attacke aufgezeichnet, das Filmaterial wurde zur Öffentlichkeitsfahndung nach dem Täter benützt.

U-Bahn-Treter wurde identifiziert

JVA-Heidering, 14979 Großbeeren auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen
Mehr zum Thema

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hier wurde ein Kommentar aufgrund eines Verstoßes gegen die Nutzungsbedingungen gelöscht.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren