wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
► Video

3 Tote und rund 100 Verletzte: Entgleister Zug war 80 km/h zu schnell unterwegs

News Team
19.12.2017, 18:15 Uhr
Beitrag von News Team

Das verheerende Zugunglück im US-Bundesstaat Washington hätte verhindert werden können.

Wie die US-Verkehrsbehörde am Dienstag mitteilte, war der Zug deutlich zu schnell unterwegs, als er auf einer Brücke entgleiste und mehrere Waggons auf eine vielbefahrene Straße hinunterstürzten. Statt der erlaubten 48 km/h soll der Zug mit 128 km/h gefahren sein.

Weshalb der Zug mit rund 80 Passagieren an Bord so schnell war, sei noch „zu früh zu sagen“, so eine Vertreterin der Verkehrsbehörde laut "RP Online". Die Geschwindigkeitsangabe sei eine Schätzung auf der Grundlage von Messungen eines Datenrekorders im Zug.

Bei dem Unglück zwischen Seattle und Portland starben drei Menschen, rund 100 weitere wurden verletzt.

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren