wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Rowdy missbraucht Rettungsgasse – dann tickt er völlig aus

Rowdy missbraucht Rettungsgasse – dann tickt er völlig aus

News Team
22.12.2017, 15:24 Uhr
Beitrag von News Team

Am Donnerstag (21.12.) wurden die Autobahnpolizei Holzkirchen und die Feuerwehr zu einem qualmenden Sattelzug bei Hofolding gerufen. Der Motor eines LKW hatte Feuer gefangen.

Als sich zwei Löschfahrzeuge mit Blaulicht und Martinshorn ihren Weg durch die Rettungsgasse bahnen wollten, wurden sie von einem Audi-Fahrer überholt und ausgebremst. Das berichtet das Portal "Rosenheim24" unter Berufung auf die Polizei.

Der 64-jährige Berliner überholte das hintere Feuerwehrauto links, das vordere rechts, wodurch dieses zum Abbremsen und Ausweichen gezwungen wurde.

Polizist mutwillig angefahren


Als die Polizei versuchte, den Verkehrsrowdy anzuhalten, ignorierte der Mann die Anweisungen. Mit niedriger Geschwindigkeit näherte er sich den Polizeibeamten, fuhr einen an beiden Knien an und beschimpfte die Polizisten durch die heruntergelassene Fensterscheibe.

Erst als die Ehefrau des 64-Jährigen auf dem Beifahrersitz ins Lenkrad griff, brachte er den Wagen zum Stehen. Der Audi-Fahrer schlug auf seine Frau und musste mit Gewalt von den Polizisten aus dem Wagen geholt werden.

Dem Berliner drohten Anzeigen wegen Eingriff in den Straßenverkehr, gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung. Seinen Führerschein ist er erstmal los.

Endstation Psychiatrie


Die Polizei belehrte den Mann und setzte ihn anschließend wieder auf freien Fuß. Doch gelernt hatte er aus der Angelegenheit offenbar nichts. Ohne Führerschein setzte er sich wieder hinter das Steuer seines Wagens, ehe er erneut von der Polizei festgenommen wurde.

Auf dem Revier schlug er seiner Ehefrau unvermittelt vor den Augen der Beamten ins Gesicht und musste erneut überwältigt werden. Weil sich selbst die Frau das aggressive Verhalten ihres Mannes nicht erklären konnte, wurde der 64-Jährige schließlich in die Psychiatrie eingeliefert.

Der qualmende Sattelzug konnte übrigens zügig gelöscht werden. Verletzt wurde dabei niemand.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Polizei startet riesige Fotojagt: Wer kennt einen dieser 104 G20-Chaoten?

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren