wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

War es ein Bus-Massaker? Polizei spricht von Unglück, Fahrgast erzählt ganz was anderes

War es ein Bus-Massaker? Polizei spricht von Unglück, Fahrgast erzählt ganz  ...
News Team
26.12.2017, 13:13 Uhr
Beitrag von News Team

In Moskau ist ein Bus in eine Unterführung gekracht. Vier Menschen kommen ums Leben. Schnell kommen Gerüchte auf, der Fahrer habe absichtlich gehandelt. Er überlebte und gab an, dass die Bremsen defekt gewesen seien. Auch die Polizei geht offiziell von einem Unglück aus.

Nun belastet die Aussage eines Passagiers den Mann schwer, wie 20 minuten unter Berufung auf russische Medien berichtet. Der Fahrer habe mit böswilliger Absicht gehandelt, wie russische Medien berichten. Sie beziehen sich auf die Aussagen eines Bus-Passagiers.

"Er schien ruhig zu sein", sagte der Mann demnach über den Fahrer. "Plötzlich, ohne Grund, trat er auf das Gas und fuhr auf das Trottoir." Er habe gedacht, der Bus hätte doch in jenen, der vor ihm an der Haltestelle stand, fahren können, oder in Bäume am Strassenrand. "Aber er fuhr absichtlich in die Unterführung."

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren