wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Weihnachtsspaziergang endet blutig: Nachbar sticht Vater und Sohn mit Küchen ...

Weihnachtsspaziergang endet blutig: Nachbar sticht Vater und Sohn mit Küchenmesser nieder

News Team
28.12.2017, 09:43 Uhr
Beitrag von News Team

Zu einem schweren Verbrechen kam es am Zweiten Weihnachtsfeiertag in Pfaffenhofen an der Ilm. Ein Vater und sein Sohn schweben in Lebensgefahr.


Der 51-Jährige war mit zwei Söhnen zu einem Ausflug unterwegs. Nach der Rückkehr griff der Nachbar sie im Treppenhaus des Wohnkomplexes an. Das berichtet der "Pfaffenhofener Kurier".

Küchenmesser mit langer Klinge


Der 55-jähriger Wohnungsnachbar ging mit einem Küchenmesser auf den Vater los und stach auf ihn ein. Als der 17-jährige Sohn dem Schwerverletzten zu Hilfe eilte, wurde auch er von dem Angreifer mit dem Messer erheblich verletzt. Der jüngere Sohn konnte sich in die Wohnung retten.

Als die Polizei am Tatort eintraf, konnte sie den 55-Jährigen in dessen Wohnung festnehmen.

Die Tatwaffe, ein Küchenmesser mit langer Klinge, wurde im Umfeld der Wohnung gefunden.

Es gab schon seit Längerem Streitigkeiten zwischen dem Angreifer und seinem 51-jährigen Nachbarn. Er hatte mehrfach die Polizei wegen Ruhestörung alarmiert. Gegen ihn wurde Haftbefehl erlassen.

Nachbarn beschrieben den Täter gegenüber dem PK als zurückgezogen lebend, während die Familie, die Opfer seiner Wut wurde, in dem Haus gut gelitten ist

"Es ist einfach nur schlimm. Die betroffene Familie ist so nett und hilfsbereit. Wir leiden alle mit und hoffen das Beste."

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren