wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Wegen Bedrohung - Eltern des erstochenen Mädchens hatten afghanischen Ex-Fre ...

Wegen Bedrohung - Eltern des erstochenen Mädchens hatten afghanischen Ex-Freund bereits angezeigt

News Team
28.12.2017, 13:34 Uhr
Beitrag von News Team

Im Drogeriemarkt-Mord, bei dem ein 15-jähriger Afghane ein gleichaltriges Mädchen erstochen hat, wurden jetzt die Hintergründe bekannt. Der Täter hatte das Mädchen bereits vorher gewaltsam angegriffen und war deswegen angezeigt worden.

Wie Focus Online von der aktuell laufenden Pressekonferenz berichtet, hatten der Täter und das Mädchen früher eine monatelange Beziehung gehabt, die das Mädchen dann aber wieder beendet hatte. Damit scheint der 15-Jährige aus Afghanistan nicht klar gekommen zu sein. Im November hatte er sie auf einem Schulhof mit Faustschlägen traktiert. Anscheinend habe er ihr auch immer wieder gedroht.

Als die Eltern des Mädchens ihn daraufhin bei der Polizei angezeigt hatten, reagierten die Beamten mit einer Gefährderansprache, wie es in solchen Fällen üblich ist.

Gegen den Täter, der sich nicht zum Geschehen äußert, wurde inzwischen Haftbefehl erlassen. Ob die Tat als Mord oder Totschlag angesehen wird, ist noch nicht klar. Dazu muss zunächst geklärt werden, ob sogenannte Mordmerkmale vorlägen. Ob der Täter tatsächlich 15 Jahre alt ist, sei ebenfalls noch unklar, weil keine entsprechenden Dokumente zur Verfügung stehen.

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
hätte mich auch stark gewundert, wenn Dokumente vorlägen, aber hier darf ja alles rein! Das sind die sogenannten traumatisierten alleinreisenden Jugendlichen...........
  • 06.02.2018, 11:54 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren