wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Totgeböllert - Menschen zerfetzt - Junge beim Feuerwerk schauen schwerst ver ...

Totgeböllert - Menschen zerfetzt - Junge beim Feuerwerk schauen schwerst verletzt

News Team
01.01.2018, 11:06 Uhr
Beitrag von News Team

Tödlich endete der Jahreswechsel für zwei Menschen in Brandenburg. Schwerste Verletzungen erlitt ein elfjähriger Junge. Das berichtet die "Märkische Allgemeine".

Gesicht zerfetzt


Im Landkreis Märkisch-Oderland ist dem Bericht zufolge ein 35-jähriger Mann ums Leben gekommen, nachdem er einen Böller gezündet hatte. Der Knaller explodierte direkt vor seinem Körper. Der Mann starb noch an der Unfallstelle.

Ähnlich erging es einem 19-jährigen Mann in Kleinmachnow in Potsdam-Mittelmark. Ein Böller an detonierte direkt vor seinem Gesicht und riss ihn aus dem Leben.

Kind im Gesicht schwer verletzt


In Flecken Zechlin wurde ein 11-jähriger Junge durch einen Böller schwer im Gesicht verletzt. Er stand kurz nach Mitternacht mit seinen Eltern auf der Straße, um das Feuerwerk zu sehen. Unbekannte warfen in die Gruppe mit einen Böller, der vor dem Jungen explodierte.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren