wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Mädchen um 0:00 Uhr niedergeschossen, als sie mit Vater Feuerwerk zündet - N ...

Mädchen um 0:00 Uhr niedergeschossen, als sie mit Vater Feuerwerk zündet - Not-OP!

News Team
01.01.2018, 11:29 Uhr
Beitrag von News Team

Die Polizei spricht von einem versuchten Tötungsdelikt. Mit einer schweren Schussverletzung wurde ein Mädchen in Niedersachsen in die Klinik eingeliefert. Es musste notoperiert werden.

Die Zwölfjährige wurde in der Diesterwegstraße in Salzgitter-Thiede um 00:00 Uhr getroffen. Das Projektil aus einer Schusswaffe drang in den Oberkörper des Kindes ein.

Durch eine Not-OP konnte das Kind stabilisert werden. Sie befindet sich nicht in Lebensgefahr, wie die Polizei mitteilte.

Drei Tatverdächtige festgenommen


Erst im Zuge der ärztlichen Behandlung des Mädchens im Krankenhaus wurde der Polizei der Sachverhalt bekanntgegeben. Bei einer späteren Spurensuche am Tatort durch Spezialkräfte der Polizei konnten Projektilhülsen aufgefunden werden, die auf eine mögliche Tatwaffe hindeuten könnten.

Während das Mädchen gemeinsam mit seinem Vater vor einem Haus Feuerwerkskörper zündete, haben "mehrere Personen mit Migrationshintergrund" mit Schüssen aus Waffen das neue Jahr begrüßt, wie News38 berichtet. "Es handelte sich zumeist um Schreckschusswaffen, eine war aber keine Schreckschusswaffe", hieß es dazu von der Polizei.

Auf Grund von Zeugenaussagen konnten im Nahbereich des Tatortes drei Tatverdächtige festgenommen werden. Ihre Tatbeteiligung wird derzeit geprüft und steht noch nicht abschließend fest.

Bei der Polizei wird diesbezüglich ein Ermittlungsverfahren wegen eines versuchten Tötungsdeliktes geführt. Alle drei Tatverdächtigen und Zeugen werden vernommen. Es wird derzeit noch geprüft, ob die Tatverdächtigen einem Haftrichter vorgeführt werden sollen. Die polizeilichen Ermittlungen dauern derzeit an.

11 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
http://n0by.blogspot.de/2017/12/mit-...e-jahr.html

"Geht, und geht schnell.
Ein Kind im DM abstechen. Eine Oma auf dem Friedhof vergewaltigen. Eine Frau vor die Bahn werfen, eine die Treppe runtertreten. Frauen neben der Straße vergewaltigen, aber ebenso Männer, Kinder, Pferde oder Ponies. Einen Hund auf offener Straße anzünden. Eine Frau hinterm Auto durch die Stadt schleifen. Säure ins Gesicht der ExFrau. Mit dem LKW in eine Menschenmasse rasen. Oder mit dem PKW. Mit dem Messer durch Edeka marodieren. Abgestochen werden, weil man nicht Platz gemacht hat. Oder weil man geguckt hat. Ein Mädchen zu dritt vergewaltigen und nackt auf die Straße werfen. Eine zerstückelte Frau mitten im Wedding entsorgen.
  • 01.01.2018, 15:47 Uhr
Dem ist nichts hinzuzufügen1
  • 01.01.2018, 19:07 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
https://www.welt.de/vermischtes/arti...ut-war.html

Ein 53-Jähriger Unterschleichacher wurde wegen des dringenden Verdachts festgenommen, am 1. Januar morgens gegen ein Uhr die elfjährige Janina M. getötet zu haben. Der frustrierte Mittfünfziger handelte nach eigenen Angaben aus Wut über die Silvesterknallerei und die feiernden Menschen vor seinem Haus.Täter war früher im Schützenverein
  • 01.01.2018, 14:06 Uhr
Ich frage mich die ganze Zeit, ob das WL-Team das letztes Jahr auch so reisserisch aufgemacht hat

Dem kleinen Mädchen gute Besserung und den Tätern, die Härte des Gesetzes.
  • 01.01.2018, 14:18 Uhr
  • 01.01.2018, 14:24 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wer die Hoffnung hat, dass sich etwas ändert oder besser wird, hat falsch gedacht.
Das Morden geht weiter !
  • 01.01.2018, 12:47 Uhr
Morden?
  • 01.01.2018, 13:35 Uhr
Paranoia lässt grüßen
  • 01.01.2018, 14:03 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
das neue jahr geht so weiter wie das alte aufgehört hat.mit mord und totschlag.leider ist das so.
  • 01.01.2018, 11:40 Uhr
Was wundert Dich ? Solange es die Menschheit gibt, gab es auch Mord und Totschlag und zwar ganz unabhängig von der Nationalität !

Mal ganz abgesehen davon, dass Deine Definition falsch ist, denn glücklicherweise lebt das Mädchen und ICH wünsche ihr alles erdenklich gut und schnelle Genesung.
  • 01.01.2018, 14:44 Uhr
dein definition ist falsch und menschenverachtend,denn ich meinte in meiner aussage keine bestimmte straftat und wenn,dann die in kandel.jedoch ist es interessant zu lesen,dass das mädchen,das du ansprichst also noch dem täter dankbar sein soll dass er es nicht tödlich getroffen hat.das nenn ich täter vor opferschutz.
  • 03.01.2018, 11:16 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren