wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Mann tötet Ehefrau und erwürgt Tochter mit Gummiband - dann springt er aus d ...

Mann tötet Ehefrau und erwürgt Tochter mit Gummiband - dann springt er aus dem Fenster

News Team
04.01.2018, 09:30 Uhr
Beitrag von News Team

Ein schockierendes Familiendrama hat sich am Mittwoch im Wiener Bezirk Leopoldstadt ereignet. Das berichten österreichische Medien.

Passanten alarmierten die Polizei gegen 11:15 Uhr, nachdem sie auf dem Gehweg in der Miesbachgasse einen toten Mann gefunden hatten. Der 41-Jährige hatte sich offenbar aus einem Fenster in die Tiefe gestürzt.

Als die Beamten die Wohnung der Familie aufbrachen, fanden sie die Ehefrau (45) des 41-Jährigen ebenfalls tot auf. Ihr Körper war mit Stichverletzungen übersät. Die Tatwaffe, ein Küchenmesser, lag noch in der Wohnung.


Mädchen stirbt im Krankenhaus


Die zehn Jahre alte Tochter des Paares war bewusstlos. Laut Polizei wurde sie mit einer Art Gummischnur stranguliert. Stundenlang kämpfte die Ärzte in der Klinik um ihr Leben. In der Nacht starb auch sie an ihren Verletzungen, ohne noch einmal das Bewusstsein erlang zu haben.

Christoph Mierau, der Sprecher der Klinik, sagte gegenüber "krone.at":
Todesursache war Sauerstoffmangel durch vorhergehendes Erwürgen oder Strangulieren.

Die Ermittlungen laufen weiter auf Hochtouren.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Polizei sucht Katzen-Ripper: Abgetrennte Köpfe und aufgeschlitzte Bäuche in über 400 Fällen

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren