wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Welt-Wetter spielt verrückt: Eiswüste lähmt USA, 47 Grad lassen Asphalt in A ...

Welt-Wetter spielt verrückt: Eiswüste lähmt USA, 47 Grad lassen Asphalt in Australien schmelzen

News Team
08.01.2018, 11:44 Uhr
Beitrag von News Team

Es sind Szenen wie aus einem Katastrophen-Film: Extrem-Wetter hat weite Teile der USA im Griff. Neben Fluten macht den Menschen nun ein Wintereinbruch zu schaffen.

In Boston führte das teilweise dazu, dass geflutete Straßen zu Eiswüsten wurden. Autos stecken im gefrorenen Wasser fest.

An der US-Ostküste krachten die Temperaturen in den Keller. Minus 28 Grad wurden gemessen.

Auf dem Kennedy-Airport in New York brach Chaos aus. Es kommt zu massiven Verspätungen. Nach Behinderungen wegen der großen Kälte barst am Sonntag zudem eine große Wasserleitung. Der Flughafen wurde geflutet, im Freien bildeten sich große Eisflächen.

47,3 Grad in Australien


Während die USA im Schockfroster verharren, schmilzt Australien fast weg. 47,3 Grad wurden in Penrith vor den Toren Sydneys gemessen. Die "Washington Post" berichtet, dass der Asphalt aufgrund der Temperaturen bereits schmelze. So werde der Teer "weich und klebrig".

Penrith war damit der heißeste Ort der Welt der letzten 24 Stunden.



Wie "The Weather Channel" informiert, war es seit Jahrzehnten nicht so heiß im Hitze-verwöhnten Australien.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren