wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Syrer (14) zieht Messer, weil ihm deutsches Paar Vortritt verweigert! Cottbus wirft ihn jetzt raus

Syrer (14) zieht Messer, weil ihm deutsches Paar Vortritt verweigert! Cottbu ...
News Team
17.01.2018, 10:47 Uhr
Beitrag von News Team

Cottbus hat entschieden. Die Stadt duldet einen gewalttätigen jugendlichen Flüchtling und seinen Vater nicht länger als Einwohner. Oberbürgermeister Holger Kelch (CDU) einigte sich darauf mit der Polizei.

Der 14-jährige Syrer und sein Vater müssen aus Cottbus und dem Spree-Neiße-Kreis wegziehen!

Die Ausländerbehörde erteilt für diesen Vorgang eine negative Wohnsitzauflage.

In Cottbus hatte der Jugendliche und zwei Gefährten ein Ehepaar mit einem Messer angegriffen. Mitten in einem Einkaufszentrum.


Ein Mann (51) und seine Frau (43) wollten am Freitag gerade das Kaufhaus betreten, als die Teenager (14, 15 und 17) sie attackierten.

Die Syrer im Alter von 14, 15 und 17 Jahren hatten am Eingang den Vortritt verlangt und gefordert, die 43-jährige Frau solle ihnen Respekt bekunden.


Passant eilt zu Hilfe


Einer der Täter zog ein Messer. Nur das beherzte Eingreifen eines Passanten verhinderte Schlimmeres. Wachleute hielten dann den 14-Jährigen fest, bis die Polizei eintraf. Es stellte sich heraus, dass er bereits mehrfach wegen Gewalttaten aufgefallen war.

Mehr zum Thema

10 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Solche "Menschen?" sofort festnehmen und diese und ihre Familien aus Deutschland unverzüglich ausweisen. Wer sich kriminell zeigt, hat für sich und seine Familie das Aufenthaltsrecht in Deutschland verwirkt.
  • 29.01.2018, 18:45 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Typische Macho-Kultur, in der der Junge aufgewachsen ist. Deutschland ist dafür nicht verantwortlich und sollte den Jungen und seine Eltern ausweisen. Mitleid ist hier Fehl am Platze.
  • 17.01.2018, 14:29 Uhr
  • 4
sofort ausweisen, mit der ganzen "blase"...haben hier nichts zu suchen!
  • 17.01.2018, 21:29 Uhr
  • 3
Ich lese, die Rotzlöffel wollten dass die Frau ihnen Respekt erweist. Denen würde ich als Frau mal tüchtig den Hintern versohlen, was wohl auch vermutlich wenig nützen würde.
  • 18.01.2018, 07:23 Uhr
  • 4
Vor allem, wenn die mit Messern auf Dich einstechen.
  • 18.01.2018, 08:09 Uhr
  • 1
Vorschlag: Sich einen Hund anschaffen der im Notfall bei fass, zubeißt.
  • 18.01.2018, 08:26 Uhr
  • 0
e. aber dann, wird derjenige mit dem hund, noch bestraft......
  • 18.01.2018, 13:08 Uhr
  • 0
E. Wie wäre es mit den beiden Hunden. Die brauchten gar nicht zubeißen, da die "Rotzlöffel" gleich verschwinden würden.
  • 18.01.2018, 15:04 Uhr
  • 0
Und die Tierheime würden entlastet.
  • 18.01.2018, 19:12 Uhr
  • 0
  • 18.01.2018, 20:20 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren