wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Polizei warnt Kitas vor ausgebrochenem Sexualstraftäter

News Team
26.01.2018, 17:33 Uhr
Beitrag von News Team

Wo ist Reinhard Peter J.? Der wegen Straftaten von erheblicher Bedeutung Verurteilte ist nicht mehr in die psychiatrische Fachklinik zurückgekehrt. Wie der "Bayerische Rundfunk" berichtet, hat die Polizei hat Träger von Kindergärten und Kindertagesstätten angeschrieben, um die Mitarbeiter für die mögliche Gefahr zu sensibilisieren.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand dürfte sich der Gesuchte zumindest in einem Fall in der Nähe eines kirchlichen Kindergartens bei Würzburg aufgehalten haben, heißt es in einem internen Schreiben der Polizei.

In einzelnen Gemeinden machten daraufhin Meldungen von Sichtungen des Gesuchten im Landkreis Fürth die Runde. Die Ermittler dementieren diese Neuigkeit und warnen entschieden vor Panikmache in sozialen Netzwerken.

Da nach aktueller Einschätzung nicht auszuschließen ist, dass von dem Mann eine Gefahr für die Öffentlichkeit ausgeht, wird auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth mit Beschluss des Amtsgerichtes Nürnberg nach dem Verurteilten öffentlich gefahndet. Bisherige Ermittlungen durch die Kriminalpolizei Ansbach hatten nicht zur Feststellung seines Aufenthaltes geführt.


Bei Antreffen des Gesuchten bitte umgehend über Notruf 110 die Polizei verständigen!

Als gefährlich gilt J., weil die Wirkung der Medikamente, die seinen Sexualtrieb unterdrücken, mehr und mehr nachlasse.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren