wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Schädel und Kiefer gebrochen - Trio prügelt Bus-Passagiere in die Klinik

Schädel und Kiefer gebrochen - Trio prügelt Bus-Passagiere in die Klinik
News Team
29.01.2018, 13:07 Uhr
Beitrag von News Team

Nach einer wahren Gewalt-Orgie fahndet die Polizei jetzt nach drei brutalen Schlägern. An einer Bus-Haltestelle traten sie einem ihrer Opfer den Schädel ein, seinem Begleiter brachen sie den Kiefer.

Wie die Polizei Berlin meldet, ereignete sich die Tat bereits am 15. Oktober 2017 gegen 2:15 Uhr an der Bushaltestelle „Binzstraße“ in Pankow. Zwei junge Männer (21 und 20) waren mit den drei unbekannten Tätern beim Aussteigen aus dem Bus in einen Streit geraten, der zu Handgreiflichkeiten führte.

In der Auseinandersetzung fiel der 20-Jährige mit dem Kopf gegen das Wartehäuschen. Danach soll ihm einer der Unbekannten am Boden liegend noch einen Tritt gegen den Kopf verpasst haben, der so heftig war, dass sein Schädelknochen brach. Ähnlich brutal gingen sie gegen den 21-Jährigen vor, dem sie durch Schläge ins Gesicht den Kiefer brachen.

Das unbekannte Prügel-Trio flüchtete über die Prenzlauer Promenade zu Fuß in Richtung Zentrum. Jetzt veröffentlicht die Polizei Bilder, die von den Überwachungskameras im Bus aufgezeichnet wurden und bittet die Bevölkerung um Unterstützung bei der Fahndung.

Die Polizei fragt:

"Wer kennt die abgebildeten Personen und kann Angaben zu deren Identität oder ihren Aufenthaltsorten machen?"

Sachdienliche Hinweise bitte an das zuständige Fachkommissariat unter den Rufnummern (030) 4664-173100, außerhalb der Bürodienstzeiten unter (030) 4664-173121 - oder jede andere Polizeidienststelle!

Prügelkommando zieht durch Berlin

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren