wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Mann gelähmt! Polizei sucht Schubser aus dem U-Bahnhof Frauenhoferstraße

Mann gelähmt! Polizei sucht Schubser aus dem U-Bahnhof Frauenhoferstraße

News Team
30.01.2018, 15:27 Uhr
Beitrag von News Team

Die Münchner Polizei sucht mit einem Foto nach einem U-Bahn-Schubser. Nach seiner Attacke ist ein Mann dauerhaft gelähmt.


Bereits am Montag, 15. Januar 2018, gegen 17.45 Uhr, kam es zu einem Wortgefecht zwischen zwei Männern am Bahnsteig des U-Bahnhof Fraunhoferstraße.

Frau geht dazwischen


Im Verlauf des Streits soll ein unbekannter Täter versucht haben, einem 55-Jährigen mit der Faust in das Gesicht zu schlagen. Dies konnte jedoch von einer couragierten Zeugin verhindert werden, indem sie sich zwischen die Streitenden stellte.

Mit Kopf gegen Beton


Kurz darauf schubste der Unbekannte den Geschädigten, worauf dieser mit dem Kopf gegen eine Betonsäule stieß und bewusstlos zusammensackte.

Der Unbekannte floh vor dem Eintreffen der Rettungskräfte.

Einer Zeugin gelang es jedoch noch ein Foto von dieser Person zu fertigen.


Die Fahndung läuft
Die Fahndung läuft

Der 55-Jährige wurde aufgrund seiner schweren Verletzungen in ein Klinikum gebracht. Die Schwere der Verletzungen lässt es nicht ausschließen, dass der 55-Jährige dauerhaft gelähmt bleiben wird.

Aufgrund eines am 26.01.2018 erlassenen richterlichen Beschlusses zur Öffentlichkeitsfahndung wird nun das von der Zeugin gefertigte Lichtbild des Unbekannten veröffentlicht.

Zeugenaufruf:


Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, insbesondere zu der Person auf dem Lichtbild, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 24, Tel. 089/2910

81541 München auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen
Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren