wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Bundespolizei warnt vor Taschendieben und fängt sich Rassismus-Vorwürfe ein

Bundespolizei warnt vor Taschendieben und fängt sich Rassismus-Vorwürfe ein

News Team
01.02.2018, 16:47 Uhr
Beitrag von News Team

Mit einer Warnung vor Taschendieben hat sich die Bundespolizei heftige Kritik eingefangen. Auf einer Illustration ist zu sehen, wie eine dunkelhäutige Hand nach dem Handy eines schlafenden Zug-Passagiers greift.

Dazu der Hinweis:

Müde auf dem Weg nach Hause bzw. zur Arbeit? Wie schnell die Wertsachen in diesem Moment weg sein können, mag man gar nicht glauben. Schützen Sie sich vor Taschendieben!

Unter dem Tweet entspann sich eine Diskussion - darin wurden auch Rassismus-Vorwürfe laut.

Eine der gemäßigteren Stimmen:


Werte Bundespolizei Nord, sie werden verstehen: Der dunkel pigmentierte Arm des Taschendiebs in Ihrem Cartoon ist geeignet, rassistische Vorurteile zu schüren. Ich mag mir nicht vorstellen, dass das Ihre Absicht war. Es wäre gut, wenn sie dazu Stellung beziehen. Danke im Voraus.

Das tat die Bundespolizei inzwischen - mit einer Entschuldigung.


US-General hält nach Rassismus-Eklat geniale Rede


1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren