wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Rebekah (22) seit drei Monaten vermisst: Plötzlich taucht sie beim "Bachelor" auf

News Team
03.02.2018, 14:29 Uhr
Beitrag von News Team

Drei Monate lang wurde Rebekah Martinez (22) aus dem US-Bundesstaat Kalifornien vermisst.

Die 22-Jährige wollte eigentlich ein paar Wochen auf einer Marihuana Farm arbeiten. Weil ihre Mutter sie jedoch ab Anfang November nicht mehr erreichen konnte, schaltete sie schließlich die Polizei ein.


Die Beamten gaben eine Vermisstenfahndung heraus, Zeitungen veröffentlichten Fotos. Drei Monate lang Hoffen und Bangen - ohne Erfolg. Bis eine Leserin des "North Coast Journal" beim Anblick der Fahndungsfotos plötzlich stutzig wurde. Amy Bonner O’Brien kam das Gesicht der jungen Frau bekannt vor und ihr fiel auch gleich ein, wo sie Rebekah schon einmal gesehen hatte.

Leserin identifizierte Vermisste als Bachelor-Kandidatin


Die 22-Jährige war aktuelle Teilnehmerin der US-Kuppelshow "The Bachelor". O’Brien war sich ganz sicher. Sie kontaktierte die Zeitung, diese wandte sich an die Polizei. Und tatsächlich. TV-Kandidatin Rebekah war die vermisste Frau. Ein Polizist sagte dem "North Coast Journal":

"Habe gerade mit Rebekah telefoniert. Es ist definitiv dieselbe Person. Ist jetzt von der Vermisstenliste gelöscht."

Rebekah nimmt's mit Humor


Rebekah selbst machte sich gar lustig über die Fahndung, von der sie überhaupt nichts mitbekommen hatte. Sie twitterte:


"Mama, wie oft habe ich dir gesagt, dass ich keinen Handy-Empfang beim Bachelor habe."

Auf Instagram postete sie ein Bild eines Milchkartons mit ihrem Foto. Darauf steht: "Vermisst. Zuletzt küssend gesehen mit Arie Luyendyk Junior (der aktuelle Bachelor)." Darunter schreibt sie: "Ruft immer eure Mutter an."

Kurios: Die ganze Aufregung um Rebekah wäre gar nicht nötig gewesen. Denn auf ihrem Instagram Account hatte die junge Frau ihre Follower regelmäßig über ihr Leben auf dem Laufenden gehalten. Auch in der Zeit, in der sie als vermisst galt.

Videofahndung! Diese Aufnahmen zeigen die RAF-Terroristen bei der "Arbeit"

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren