wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Fahndung nach Serientäter - Achtung er ist bewaffnet!

Fahndung nach Serientäter - Achtung er ist bewaffnet!
News Team
05.02.2018, 08:40 Uhr
Beitrag von News Team

Mit diesen Phantombildern fahndet die Polizei aktuell nach dem sogenannten Norma-Räuber. Die Ermittler vermuten aber, dass noch weitere Straftaten auf sein Konto gehen.

Wie die Polizei Gotha meldet, ereignete sich die bislang letzte Tat dieser Art am Samstagabend, den 20.01.2018 gegen 20.00 Uhr. Dabei überfiel ein unbekannter Täter den Norma-Markt in der Parkstraße in Gotha. Mit einer Pistole und einem Messer bedrohte er mehrere Angestellte und forderte die Herausgabe der Tageseinnahmen. Nach Aushändigung des Geldes floh der Mann aus dem Markt und verschwand zu Fuß.

Täterbeschreibung:


- ca. 40 Jahre alt
- 1,70 - 1,80 m groß
- kräftige Statur mit Bauchansatz
- der Täter sprach mit russischem Akzent haben, der aber vorgetäuscht sein kann

Die Ermittler gehen davon aus, dass zwei weitere Raubüberfälle ebenfalls auf das Konto des Unbekannten gehen könnten. So wurde am Freitagnachmittag, den 29.12.2017 ein Matratzen-Geschäft in Arnstadt in der Ichtershäuser Straße überfallen, wobei der Täter nach einem ganz ähnlichen Muster vorging. Am selben Tag gegen 19.00 Uhr wurde ein weiteres Fachgeschäft für Matratzen und Kleinmöbel in der Harjesstraße in Gotha überfallen.

Dabei hatte der Täter neben einem dunkelblauen Kapuzenpulli eine schwarze Hose und schwarze Lederschuhe getragen. Um sich zu vermummen hatte er ein Dreieckstuch mit roten und weißen Applikationen vor sein Gesicht gebunden. Auffällig war auch in diesem Fall der russische Akzent in der Aussprache.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Kripo Gotha entgegen, Tel. 03621/781424.

Polizei in Frankfurt sucht raubende U-Bahn-Prügler

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren