wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Vierköpfige Familie tot in Wohnung: Schutz gegen den lautlosen Killer gibt e ...

Vierköpfige Familie tot in Wohnung: Schutz gegen den lautlosen Killer gibt es im Baumarkt

News Team
06.02.2018, 12:25 Uhr
Beitrag von News Team

Ein benzinbetriebener Stromgenerator war die Ursache für ein tragisches Unglück in Bayern. Sechs Jugendliche starben vor gut einem Jahr in einer Gartenlaube im fränkischen Arnstein. Sie erstickten unbemerkt.

Jetzt kam eine vierköpfige Familie in Esslingen ums Leben. Die Familie führte Kopfschmerzen wohl auf eine Grippe zurück. Dabei hatte sich auch hier tödliches Kohlenmonoxid verbreitet. Das Ehepaar - beide wurden nur 29 - und ihr toten Kinder im Alter von drei und vier Jahren wurden in der Wohnung entdeckt. Offenbar hatte sich von einer Therme ein Schlauch gelöst und das giftige Gas trat aus.

Kohlenmonoxid kann zur Gefahr werden, wenn man nicht damit rechnet.

Doch, wo genau lauern die Gefahren und wie kann man sich schützen? Galileo klärt im Video auf!



Unser Tipp: Schützen Sie sich mit einem Kohlenmonoxid-Warnmelder!


Der Kohlenmonoxidwarnmelder löst Alarm aus, sobald eine CO-Konzentration größer als 43 ppm gemessen wird.

Hier geht es zum CO-Warnmelder

Mehr zum Thema

2 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Also ich habe so ein Gerät am Kaminofen stehen. Kostet nicht mal viel Geld. Dieses CO2 merkt man doch sonst nicht.
  • 06.02.2018, 13:44 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ein CO Melder macht schon viel Sinn, so wie auch Rauchmelder
  • 06.02.2018, 13:36 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren