wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Er stach seinem Opfer das Messer in den Schädel - jetzt fahndet die Polizei  ...

Er stach seinem Opfer das Messer in den Schädel - jetzt fahndet die Polizei nach diesem Mann

News Team
10.02.2018, 09:44 Uhr
Beitrag von News Team

Zeugen hörten verzweifelte Schreie, die plötzlich verstummten. Die Polizei fand später eine Leiche mit übel zugerichtetem Kopf in einer Blutlache. Der mutmaßliche Täter ist weiter auf der Flucht.

Wie das Polizeipräsidium Westhessen berichtet, ereignete sich die entsetzliche Bluttat am Donnerstagmorgen (08.02.2018) gegen 02:30 Uhr in einer Flüchtlingsunterkunft im Niederstedter Weg in Bad Homburg v.d. Höhe. Jetzt fahndet die Polizei öffentlich nach dem 27-jährigem flüchtigen Tatverdächtigen Mudasar Ali Rana, einem Asylsuchenden aus Pakistan.

Personenbeschreibung

- ca. 170 - 180 cm groß
- schlanke Figur
- kurze schwarze Haaren
- vermutlich bekleidet mit einer schwarzen Jacke, einer grauen Hose und Sandalen
______________________________________________

Unfall-Schutzengel


______________________________________________
Rana steht im Verdacht, seinen 41-jährigen ebenfalls aus Pakistan stammenden Mitbewohner in der Asylbewerberunterkunft getötet zu haben. Am Donnerstagmorgen hatten drei Bewohner Hilferufe vernommen, die plötzlich verstummt waren. Weil die Tür des betreffenden Zimmers verschlossen war, verständigten sie umgehend die Polizei. Am Tatort konnten die Beamten durch das Fenster des im Erdgeschoss gelegenen Zimmers eine leblose Person in einer Blutlache erkennen. Sie entschieden sich deshalb, die Türe aufzubrechen. Die Einsatzkräfte des Rettungsdienstes konnten aber nur noch den Tod des Mannes feststellen. Todesursache war demnach erhebliche Gewalteinwirkung gegen den Kopf des Opfers.

Um den flüchtigen Rana ausfindig zu machen, leitete die Polizei Fahndungsmaßnahmen im Innenstadtbereich von Bad Homburg ein, bei denen auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz kam. Nachdem diese erfolglos blieben, wird jetzt öffentlich nach Rana gefahndet.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Bad Homburg, unter der Rufnummer 06172 / 120-0 oder an jede andere Polizeidienststelle.

Niederstedter Weg, 61348 Bad Homburg auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen
Mehr zum Thema

5 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
was dürfen sich deutsche politiker / bundeskanzer mit dem C noch alles erlauben ohne zur rechenschafft gezogen zu werden f.j. starfighter-affäre, h. kohl spenden-affäre a. merkel 12fache m......
  • 11.02.2018, 14:03 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren