wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Polizistin will Streit zwischen Pärchen schlichten - Mit dieser Brutalität k ...

Polizistin will Streit zwischen Pärchen schlichten - Mit dieser Brutalität konnte sie nicht rechnen

News Team
23.02.2018, 14:50 Uhr
Beitrag von News Team

Polizisten wollen einen Streit deeskalieren - doch ihr Einsatz fordert ein hohes Opfer. Eine Berliner Beamtin muss sich Tritten und Schlägen erwehren.

Wie die Polizei am Freitag über den Vorfall vom Donnerstagabend mitteilte, bemerkten die Beamten gegen 21.50 Uhr ein laut streitendes Pärchen auf dem Bahnsteig des U-Bahnhofs Gesundbrunnen. "Bereits während der Klärung des Sachverhaltes verhielt sich die 40 Jahre alte Beteiligte sehr aggressiv und respektlos", so die Polizei. So kam sie auch der Aufforderung, den Bahnhof zu verlassen, nicht nach.

Stattdessen trat die 40-Jährige in Richtung einer Beamtin, die den Tritten ausweichen konnte. Darauf folgend riss sie an den Haaren der Polizistin und schlug ihr mehrfach mit der Faust ins Gesicht.

Polizistin muss in Klinik

Die Polizisten brachten die Angreiferin zu Boden. Das hielt diese jedoch nicht davon ab, die Beamtin zu bespucken und zu beleidigen. "Noch nach der Festnahme leistete sie weiterhin heftigen Widerstand, bevor sie zur erkennungsdienstlichen Behandlung und Blutentnahme zu einer Gefangenensammelstelle gebracht wurde", so die Polizei.

VIDEO: Prügelkommando überfällt Kneipengast

Die Polizistin erlitt Verletzungen am gesamten Körper und kam zur ambulanten Behandlung in eine Klinik. Ihren Dienst konnte sie nicht fortsetzen.

10115 Berlin auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren