wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Im Hafturlaub: Hohenzollern-Prinz stürzt aus dem 21. Stock eines Hotels in d ...

Im Hafturlaub: Hohenzollern-Prinz stürzt aus dem 21. Stock eines Hotels in den Tod

News Team
26.02.2018, 08:54 Uhr
Beitrag von News Team

Carlos Patrick Godehard von Hohenzollern ist tot. Der Prinz aus dem alten Adelsgeschlecht wurde nur 39 Jahre alt. Wie die "Bild" berichtete, stürzte er aus dem 21. Stock eines Hochhauses in Frankfurt am Main.

Zu Haftstrafe verurteilt


Carlos Patrick Godehard von Hohenzollern war wegen dubioser Finanzgeschäfte in Verruf geraten. Er hatte eine Kommunikations- und Beratungsfirma gegründet, die sich zur Aufgabe machte Luxusmarken von Hamburg aus zu betreuen. Zum Verhängnis wurden ihm Scheingeschäfte mit Investmentfonds, die einen Millionenschaden erzeugten. Der Prinz wurde 2015 zu einer Haftststrafe verurteilt und sollte im Sommer frei kommen.

"Unfall ausgeschlossen"


Wie "Bild" erfuhr, beantragte der Unternehmer jetzt Hafturlaub. Er fuhr von der JVA in Euskirchen nach Frankfurt und suchte dort das Hotel "Intercontinental" auf. Er soll von der Dachterrasse des Gebäudes in die Tiefe gefallen sein. Ein Polizeisprecher sagte "Bild": „Nach bisherigen Erkenntnissen können wir einen Unfall ausschließen.“

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Kann mir denken, das er aus seinen Kreisen nach der Haft ausgestoßen werden würde.
Und ohne Moos nix los.
  • 26.02.2018, 10:00 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren