wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
56-Jährige brutal vergewaltigt - Richter schicken schuldunfähigen Täter in P ...

56-Jährige brutal vergewaltigt - Richter schicken schuldunfähigen Täter in Psychiatrie

News Team
27.02.2018, 16:23 Uhr
Beitrag von News Team

Er hat in Erfurt eine Frau brutal vergewaltigt. Nun ist am dortigen Landgericht das Urteil gefallen. Der Mann muss für unbestimmte Zeit in die Psychiatrie. Einem Gutachter zufolge war der 33-jährige irakstämmige Angeklagte nicht in der Lage, seine Handlungen zu steuern und deshalb schuldunfähig.

Er attestierte ihm MDR Thüringen zufolge eine paranoide Schizophrenie, die zu einem massiv aggressivem Verhalten führe. Das Landgericht Erfurt folgte in seinem Urteil den Anträgen der Staatsanwaltschaft, Verteidigung und Nebenklage. Im Klartext: forensische Psychiatrie statt Gefängnis.

VIDEO: Polizei gibt Suche nach Andrea Kunz nicht auf – „Aktenzeichen XY“ soll neue Hinweise bringen


Dabei sah die Staatsanwaltschaft den 33-Jährigen grundsätzlich der schweren Vergewaltigung als überführt an, wie die Thüringer Allgemeine berichtet. Demnach räumte auch der Verteidiger die Taten seines Mandanten ein.

Opfer sagte aus

Das Vergewaltigungsopfer sagte am Dienstagvormittag unter Ausschluss der Öffentlichkeit aus. Die 56-Jährige war im August 2017 in Erfurt-Hochheim von dem Iraker überfallen, mit einem Ast geschlagen und schließlich vergewaltigt worden. Zehn Tage später konnte er nach einer bundesweiten Fahndung in Sachsen-Anhalt gefasst werden.

99094 Erfurt auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen
Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren