wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Sextäter vergewaltigt nach Haftentlassung Frau mehrfach auf Friedhof - Poliz ...

Sextäter vergewaltigt nach Haftentlassung Frau mehrfach auf Friedhof - Polizei hielt Fall geheim

News Team
28.02.2018, 09:47 Uhr
Beitrag von News Team

Dieser Fall riecht nach einem Polizeiskandal. Wie die "Rheinische Post" berichtet, hat die Polizei in Bochum die Vergewaltigung einer 33-jährigen Frau geheim gehalten. Der Fall werde durch die Behörden unter Verschluss gehalten. Unter Tatverdacht steht ein verurteilter Sexualstraftäter.

In einem internen Bericht der Polizei Bochum wird die schreckliche Tat wiedergegeben. Demnach hat ein Mann de Frau am 18. Februar um 6:30 Uhr auf einem Friedhof in der Innenstadt vergewaltigt. Dabei habe er die Frau von hinten angegriffen. Dem Bericht zufolge zog er ihr die Kapuze über den Kopf, würgte sie und drückte sie zu Boden. Die Frau wurde mehrfach vergewaltigt.

Er ist einschlägig vorbestraft


Der Tatverdächtige ist ein gebürtiger Bochumer. Wegen sexueller Nötigung und Vergewaltigungist er bereits mehrfach vorbestraft. Auch eine Verurteilung zu mehrjähriger Freiheitsstrafe steht bereits in seinen Akten.

Wie die "Rheinische Post" weiter berichtet, steht der verschwiegene Umgang mit der Schreckenstat in einem möglichen Zusammenhang mit der Teilnahme des Täters an einem Programm. Der Tatverdächtige sei ein sogenannter "Kurs"-Proband. "Kurs" ist die Abkürzung für Konzeption zum Umgang mit rückfallgefährdeten Sexualstraftätern in Nordrhein-Westfalen.

Die Initiative soll eigentlich verhindern, dass ehemalige Sextäter nach der Haft in die Anonymität abgleiten und rückfällig werden. Die Tat in Bochum wäre ein Rückschlag für das Programm.

Inzwischen hat die Polizei die Mehrfach-Vergewaltigung auf dem Friedhof berichtet. Weshalb die Tat zunächst nicht öffentlich gemacht wurde, bleibt fraglich. In der Regel berichtet die Polizei bei derart gravierenden Verbrechen.

44787 Bochum auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren