wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Achtung tödliche Köder ausgelegt! Polizei warnt Hundebesitzer vor Tierhasser

Achtung tödliche Köder ausgelegt! Polizei warnt Hundebesitzer vor Tierhasser

News Team
03.03.2018, 15:41 Uhr
Beitrag von News Team

Ein Labrador, der am vergangenen Wochenende in Borstel/Verden (Niedersachsen) einen Fressköder aufgenommen hat, ist nun verstorben. Ein unbekannter Täter hatte zuvor im Umfeld des Friederikenholzes und der Straße Nadelberg mit Nadeln bespikte Köder ausgelegt, die der Hund im Beisein seines Halters gefressen hatte. Die Polizei warnt und bittet um Hinweise.

Ein Tierarzt hatte daraufhin noch fünf Nadeln aus dem Darm des Vierbeiners entfernt, letztlich war das Tier nicht zu retten.

Der Zentrale Kriminaldienst der Polizei Verden hat derweil seine Ermittlungen intensiviert. Fünf Teams führten am Donnerstag Anwohnerbefragungen in Borstel durch. Dabei verteilten sie Flyer, um auf die Gefahren hinzuweisen und um Hinweise zu dem Straftäter zu erlangen.

Zudem suchten sie das Umfeld mit einem Metalldetektor ab, fanden aber keine weiteren Köder.

Polizist sucht nach weiteren Ködern
Polizist sucht nach weiteren Ködern

Die Polizei Verden bittet Hundehalter trotzdem weiterhin, achtsam zu sein.

Außerdem sollten verdächtige Beobachtungen unter Telefon 04231/8060 gemeldet und aufgefundene Köder bei der Polizei abgegeben werden.

Alle Hinweise bitte an die Polizei unter Telefon 04231/8060!


Anschreiben der Polizei
Anschreiben der Polizei
Friederikenholz, 27283 Verden (Aller) auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen

Der Hass kennt keine Grenzen: Tierliebhaber bangen um ihre Hunde

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren