wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Opfer hatten keine Chance: Prügel-Duo schlägert plötzlich los

Opfer hatten keine Chance: Prügel-Duo schlägert plötzlich los

News Team
07.03.2018, 15:58 Uhr
Beitrag von News Team

Die Münchner Polizei ist auf der Suche nach diesen zwei Männern. Sie schlugen am 5. November 2017, gegen 3.55 Uhr willkürlich auf zwei Personen ein, die an einer Busstation am Frankfurter Ring in München gewartet haben. Jetzt veröffentlicht die Polizei Fahndungsfotos.

Einer der beiden Männer ging an die Oberfläche, um nach einem Bus zu sehen. Ein Wartender an der Haltestelle wurde zu ihrem ersten Opfer. Nach einem kurzen Gespräch mit dem 26-Jährigen schlugen ihn die beiden Männer mit mehreren Faustschlägen zu Boden. Dort liegend schlugen sie weiter auf ihn ein und traten ihn mehrmals gegen den Kopf.

Als sein 30-jähriger Begleiter dazukam, brachten auch ihn die Männer zu Boden, schlugen und traten mehrfach auf ihn ein. Erst als sich beide nicht mehr bewegten, flüchteten die Täter.

Die beiden Münchner Opfer mussten wegen ihrer Hämatome und Schürfwunden ins Krankenhaus gebracht werden.

Hinweise nimmt die Polizei München unter der 089/2910-0 entgegen.

80807 München auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen
Mehr zum Thema

2 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Auch ICH hatte in München ein Problem gehabt.
Ich war - wegen der Ersten Hbf-Eröffnung in Salzburg gewesen.
Da ich in Salzburg keine Übernachtung mir leisten konnte und dort ggf. noch kein AO-Hostel gab, fuhr ich immer über nacht nach München.
Eigentlich wollte ich mich im Warteraum aufhalten, da wir immer von den Leibwächtern belästigt wurden (Fahrkartenkontrolle) wartete ich erst mal in der nähe ab.
Währenddessen wurde ich auch von ein Balkanischen Ausländer beschmust und behäult. Er wollte Geld haben. Da ich ihn NUR mit 1,50 Euro beglückte , fing er an mit mir zu kloppen. Es ging solange bis die Leibwächter und die Polizei zur Hilfe kam. Anschl. ging es die Restliche nacht in die Bullerei: 1x Einsatzbereich anschl. zur kripo, zur Untersuchung und verhör erst auf der Früh wurde ich wieder freigelassen.

Bei Gericht gewann ich den Prozess.
  • 07.03.2018, 18:14 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
In Essen an der U-Bahn-Umschlagstation Berliner-Platz war auch SOCH Fall gewesen. An eines der Umsteige-Stiegen war auch ein komischer Typ gewesen, welcher jeden umsteiger angriff und ihn zusammen schlug.
OB die Polizei (in Zivil) ihn geschnappt hatte, ist mir noch Unklar.
  • 07.03.2018, 18:02 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren