wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Großeinsatz an Schule: Vermummte Kinder (10 und 12) bedrohen Mitschüler mit  ...

Großeinsatz an Schule: Vermummte Kinder (10 und 12) bedrohen Mitschüler mit Messer

News Team
10.03.2018, 16:04 Uhr
Beitrag von News Team

Zwei Brüder (10 und 12 Jahre) haben am Freitag in Hillerse bei Gifhorn (Niedersachsen) einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Laut "Tag24" wollten die beiden Kinder ein Handy rauben.

Dafür bewaffneten sie sich mit einer Spielzeugpistole und einem Taschenmesser, maskierten sich mit Schals und machten sich auf den Weg in die Schule.

Mitschüler alarmierten sofort die Polizei und gaben an, zwei maskierte Personen drohen mit Waffen. Aus ganz Niedersachsen eilten Streifenwagen daraufhin zum Tatort.

Müssen die Eltern nun bezahlen?


Die wenigen Schüler, die sich noch nicht auf den Heimweg gemacht hatten, wurden in der Sporthalle von Lehrern und Einsatzkräften betreut.

Die flüchtigen Brüder konnten beim Absuchen des Geländes anhand von Beschreibungen gestellt werden. Sie gaben sofort alles zu.

Die Beamten übergaben den 10 und 12-Jährigen ihren Eltern. Nun wird geprüft, ob diese eventuell die Kosten für den Polizei-Großeinsatz tragen müssen.
-------------------------------------------------------------------------------------------


Peta schickt Fleischfresser in die Steinzeit

38518 Gifhorn auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren