wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Mann (33) bei Überfall an Haltestelle lebensgefährlich verletzt - Polizei ja ...

Mann (33) bei Überfall an Haltestelle lebensgefährlich verletzt - Polizei jagt Messerstecher-Duo

News Team
11.03.2018, 08:57 Uhr
Beitrag von News Team

Zwei Unbekannte haben am Samstagabend einen 33-Jährigen in Garbsen mit einem Messer angegriffen und lebensgefährlich verletzt. Der Mann musste noch am Abend notoperiert werden. Sein Zustand ist derzeit stabil, er schwebt jedoch noch immer in Lebensgefahr.

Nach Informationen der "Hannoverschen Allgemeinen" hatte sich der 33-Jährige gegen 18:45 Uhr an der Haltestelle Planetenring der Stadtbahn 4 aufgehalten, als er von den beiden südosteuropäisch aussehenden Tätern unvermittelt angegriffen wurde. Die Männer schlugen und stachen auf ihr Opfer ein, verletzten es im Gesicht und am Oberkörper. Dann flüchteten sie zu Fuß über den Planetenring in Richtung Siriushof.

Passanten eilten dem Verletzten zur Hilfe und alarmierten umgehend Polizei und Rettungsdienst. Der Mann wurde schließlich zur Not-OP ins Krankenhaus gebracht. Eine erste Fahndung nach den Messerstechern verlief erfolglos. Die Polizei bittet daher die Bevölkerung um Mithilfe.

1. Täter:

  • Südosteuropäisches Aussehen
  • ca. 1,74 m groß und schlank
  • Camouflage-Jacke, schwarze Hose
  • schwarz-grüne Kappe unter der Kapuze

2. Täter:

  • Südosteuropäisches Aussehen
  • ca. 1,80 m groß und schlank
  • Jacke mit Kapuze und schwarze Hose

Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Rufnummer 0511-109 5555 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

30823 Garbsen auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren