wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Fünf Verletzte bei Massencrash auf der A3 - Polizei jagt flüchtigen Unfallve ...

Fünf Verletzte bei Massencrash auf der A3 - Polizei jagt flüchtigen Unfallverursacher

News Team
11.03.2018, 11:16 Uhr
Beitrag von News Team

Ein flüchtiger BMW-Fahrer hat am Samstagabend auf der A3 bei Aschaffenburg ein Bild der Verwüstung angerichtet. Der Unbekannte verursachte laut "infranken.de" eine Massenkarambolage, bei der fünf Menschen verletzt wurden und fuhr einfach davon.


Der BWM-Fahrer bremste gegen 19:16 Uhr einen VW auf dem mittleren Fahrstreifen in Richtung Frankfurt aus, so dass dieser die Kontrolle über seinen Wagen verlor und entgegen der Fahrtrichtung an der Mittelleitplanke landete.

Ein junger Mann hielt auf dem linken Fahrstreifen an, um zu helfen. Doch ein folgender BMW erkannte die noch nicht abgesicherte Unfallstelle zu spät und kollidierte bei einem Ausweichmanöver sowohl mit dem Wagen des Ersthelfers als auch mit einem Opel Corsa auf der Mittelspur. Beide Autos schleuderten dann vermutlich über die Autobahn und krachten mehrfach gegen die Leitplanke, wobei der Motorblock aus dem Corsa herausgerissen wurde. Dieser prallte gegen einen weiteren BMW. Auch ein Sattelzug wurde in Mitleidenschaft gezogen.

Wrackteile über mehrere hundert Meter verstreut


Rettungsdiensten und Feuerwehren, die mit einem Großaufgebot im Einsatz waren, bot sich ein Bild der Verwüstung. Über mehrere hundert Meter waren Splitter und Wrackteile über die Fahrbahn verteilt. Betriebsstoffe liefen aus.

Fünf Verletzte wurde in umliegende Krankenhäuser gebracht, glücklicherweise schwebt keiner von ihnen in Lebensgefahr.

Die Fahrbahn in Richtung Frankfurt musste während der Bergungsarbeiten mehrere Stunden gesperrt werden. Bis auf den LKW wurden alle Unfall-Autos abgeschleppt. Eine Spezialfirma und die Autobahnmeisterei reinigten die Fahrbahn.

Der flüchtige BMW-Fahrer (mit Wiesbadener Kennzeichen), der Unfallverursacher, ist derweil noch nicht ermittelt. Die Polizei bittet daher um Zeugenhinweise unter der Rufnummer 06021-8672530.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Peta schickt Fleischfresser in die Steinzeit

63739 Aschaffenburg auf der Karte anzeigen:
Hier klicken um Karte zu öffnen

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren